Gourmet Fast Food - Hamburger & Co selbstgemacht

Selbstgemachte Hamburger sind köstlich und abwechslungsreich. Wer etwas auf sich hält, der bereitet seine Zutaten wie die Sauce, die „Burgerbuns“ also die Brötli und das „Burgerpatty“, das geformte Burgerfleisch, selbst zu. Gesund, vegetarisch oder vegan: Alles ist möglich!

Hamburger delux sind mit vielen frischen Zutaten gesund und schnell gemachtHamburger delux sind mit vielen frischen Zutaten gesund und schnell gemacht (Foto by: sarsmis / Depositphotos)

Burger, Burger, Burger....Überall

Immer mehr Burgerrestaurants öffnen in den grossen Städten ihre Türen. Gemeint sind nicht nur die grossen Fast-Food Ketten, sondern viele kleine Restaurants oder Food-Corner die mit frischen, selbstgemachten Burgern ihre Kunden überzeugen.

Zumeist bieten auch schon renomierte Restaurants ihren "Luxus-Gourmet Burger" an, der mit exklusiven Zutaten kein alltäglicher Burger mehr ist. Der Trend wird ebenso von der Street Food Bewegung aufgegriffen und an vielen Strassenecken findet man die selbstgemachten Brötchen mit spezieller, oft auch vegetarischer Füllung.

Hamburger deluxe selbstgemacht

Für den Hamburger deluxe kauft ihr beim Metzger mageres Rindfleisch und würzt den selbstgemachten Patty pikant. Mit einer rassigen, selbst gemachten Hamburger-Sauce verleiht ihr dem Schmankerl eine besondere Note.

Als Burgerbrötchen sprich Bun dient euch dieses Rezept für ein Sesambrot . Den Burger garniert ihr mit knackigen Gemüse.

Goldene Regeln für den Gourmet Hamburger

Bei der Zubereitung der Burger Individualität angesagt. Ein paar wichtige Regeln gibt es jedoch zu beachten:

  • Verwendet nur hochwertiges Fleisch. Es muss aber nicht immer nur Rindfleisch sein.

  • Ein selbst zubereiteter Patty (das Hackfleischtätschli) sollte nur mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

  • Backt eure Buns (Burgerbrötchen) selbst. Nehmt dazu Dinkel oder Vollkornmehl – so wird’s gesünder.

  • Röstet die halbierten Buns auf der Schnittfläche in etwas Butter.

  • Vergesst Ketchup und bereitet selbst eine rassige Sauce zu.

Gesunde Lebensmittel für die Füllung:

Bei den Garnituren sind die persönlichen Vorlieben matchentscheidend. Üblicherweise werden Essiggurken, Salatblätter, Zwiebeln und allenfalls Käse zwischen die Buns geklemmt.

Es geht aber spannender und vollwertiger: Wie wär’s mit Avocado, Tomaten, Tofu, Gemüsesticks, Sprossen, Tahini, Hüttenkäse, Ziegenkäse, Apfel- oder Birnenscheiben? Was immer ihr wählt: Hauptsache es schmeckt und ist frisch.

Vegetarische Burger sind oft gefüllt mit Tofu, Seitan oder auch mit Linsen-oder GemüsebratlingenVegetarische Burger sind oft gefüllt mit Tofu, Seitan oder auch mit Linsen-oder Gemüsebratlingen (Foto by: Peteer / Depositphotos)

Vegetarische Burger

War früher der Hamburgergenuss ausschliesslich den Fleischliebhabern vorbehalten, dürfen sich heute auch Vegetarier oder Veganer an Burgern laben. Eine Füllung aus grilliertem Gemüse schmeckt mit einer rassigen Sauce hervorragend.

Quinoa-, Hirse- oder Gemüseburger liegen im Trend. Auch Seitanburger werden stets beliebter. Seitan ist übrigens ein Fleischersatz, der aus Weizeneiweiss hergestellt wird. Ihr bekommt ihn in gut sortierten Lebensmittelstores oder im Bioladen.

Linsen- oder Getreidebratlinge bieten sich als Hamburgerfüllung ebenfalls an. Fischliebhaber verwenden für ihren Lieblingsburger Gebratene Fischfilets – eine gesunde, leichte Alternative zum Fleisch.

Low Carb Hamburger

Gourmets, die ihre Zufuhr an Kohlehydraten drosseln möchten, könnten beim Genuss eines Hamburgers einfach das Bun weglassen. Doch das ist nicht dasselbe.

Interessant für Low-Carb-Fans dürfte es sein, ihr Bun ohne Mehl aber mit vielen Proteinen zuzubereiten. Wir haben das passende Low Carb Hamburger-Bun-Rezept. dazu.

Fries aus Süsskartoffeln statt aus Kartoffeln lassen den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigenFries aus Süsskartoffeln statt aus Kartoffeln lassen den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen (Foto by: funandrejs@gmail.com / Depositphotos)

Beilage wie Pommes Frites, Fries und Gemüsechips hausgemacht

Pommes frites gehören zum Hamburger wie das Ei zum Huhn. Noch besser munden hausgemachte, pikant gewürzte Country Fries.

Für die könnt ihr Kartoffeln oder Süsskartoffeln verwenden. Als tolle Alternative bieten sich auch „Kohlrabi-Pommes“ oder selbst gemachte Gemüsechips an.

Burritos, Wraps, Falafel & Low-Carb Pizza als gesundes Fast Food

Die Fast-Food-Bewegung beschränkt sich nicht nur auf den Superstar Hamburger. Wer eines der viele Street Food-Festivals in der Schweiz besucht, wird begeistert sein vom Angebot an Burritos , Tapas, Wraps z.B. gefüllt mit Falafel, PizzenCrêpes und weiteren leckeren Spezialitäten.

 

 

Alles wird mit frischen, gesunden Zutaten vor den neugierigen Augen hungriger Besucher zubereitet – garantiert eine echte Konkurrenz für den Burger. 

Auch hier gilt das Lustprinzip: Anhänger der Vollwertküche verwenden Vollkornmehl für den Pizzateig oder die Fajitas; wer sich nach Low Carb ernährt, bereitet einen Low Carb Pizzateig zu.

Für den gewünschten Vitaminstoss garniert ihr die Pizza mit einer Handvoll Rucola oder füllt den Burrito mit einer schönen Portion knackig gekochtem Gemüse.

Bestimmt habt ihr weitere Ideen für gesunde Fast-Food-Rezepte: Wir wünschen viele Inspirationen und en Guete!

Rezepte vegetarische Burger:

Hirseburger mit Tomaten-Salsa

Zucchiniburger

Tofuburger

Mehr zum Thema findet ihr bei den Schnellen Rezepte und im  Blog Beitrag von Corinna.

Fast Food Rezepte:

Burger Rezepte

Pizza Rezepte

Tapas Rezepte


Bewertung: Ø 3,7 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Artischocke – das vielseitige Edelgemüse

Artischocke – das vielseitige Edelgemüse

Aus der italienischen Küche ist die Artischocke kaum wegzudenken, sei es im Risotto oder auf der Pizza. Das schmackhafte Distelgewächs kann aber einiges mehr.

WEITERLESEN...
Kochen mit Matcha

Kochen mit Matcha

Bei Matcha handelt es sich um einen exklusiven Grüntee der Sorte Tencha. Mit Matcha kann gekocht werden und das Grünteepulver wird zu köstlichen Dessertrezepten verarbeitet.

WEITERLESEN...
Köstlich unterwegs

Köstlich unterwegs

Mittags im Büro und Lust auf gesundes gutes Essen? Kein Problem: Köstliches Essen vorbereiten und bequem im Glas mitnehmen. Was gut ins Glas passt und Snack to go-Rezeptideen gibt es hier zum ausprobieren.

WEITERLESEN...
Kandierte Blüten

Kandierte Blüten

Ob Rosenblüten, Gänseblümchen oder andere essbare Blüten: Kandierte Blüten sprich mit Zucker überzogen, sind nicht nur eine Augenweide. Durch ihren süssen Geschmack und ihr blumiges Aroma bezaubern Blüten alle Gäste.

WEITERLESEN...

User Kommentare