Zucchini/Zucchetti

Zucchini, die Cucurbita pepo, ist ein Gemüse aus der Familie der Kürbisgewächse. Das Gemüse kann roh oder gegart zu vielen Speisen gereicht werden.

ZucchiniZucchini (Foto by: karissaa / Depositphotos)

Allgemeines

Die Zucchini wird oftmals auch als Zucchetti bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Fruchtgemüse, welche botanisch gesehen zur Familie der Kürbisgewächse und zur Art der Gartenkürbisse zählt. Die Pflanze gleicht dabei den Gemüsekürbissen, jedoch bildet die Pflanze kleinere Blätter aus. Die Früchte dieser Pflanze, die Zucchini, sind meist grüner oder gelber Farbe. Auch gestreifte Sorten werden gezüchtet. Die Form reicht von rund bis länglich. Besonders bekannt sind allerdings die länglichen und birnenförmigen Varianten, welche oftmals eine Länge von zehn bis vierzig Zentimetern erreichen.

Herkunft

Die Zucchini stammen vom Riesenkürbis ab. Dieser war ursprünglich in Amerika beheimatet. Die Zucchini waren dabei ursprünglich in Mexiko und Westindien beheimatet. Mittlerweile werden Zucchini in vielen Ländern der Welt angebaut, denn das Gemüse stellt keine hohen Anforderungen an das Klima und die weiteren Anbaubedingungen. In Europa wird das Gemüse vorwiegend in den Mittelmeerländern angebaut.

Saison

Zucchini haben vom Frühjahr bis in den Spätherbst hinein Hauptsaison. Allerdings wird das Gemüse auch importiert und ist dadurch das ganze Jahr über erhältlich.

Geschmack

Zucchini haben einen sehr dezenten und milden Geschmack, bei einer leicht nussigen Note.

Verwendung in der Küche

Zucchini können roh oder auch gegart verzehrt werden. Dabei werden grösseren Varianten in der Regel vor der Zubereitung geschält. Kleinere Zucchini brauchen hingegen nur gründlich gewaschen werden und können auch mit der Schale verzehrt werden. Lediglich der Stängelansatz wird entfernt. Als Zutat für Salate werden gerne junge Zucchini verwendet. Grössere Sorten werden als Gemüse genutzt. Diese können zum Beispiel in Stücke oder Scheiben geschnitten werden und geschmort, gebraten, gegrillt, frittiert oder gedünstet werden. Aufgrund des geringen Eigengeschmacks harmoniert der Geschmack der Zucchini sehr gut mit anderen Gemüsesorten. Deshalb ist das Gemüse auch als Zugabe in Suppen und Eintöpfen beliebt. Auch zum Füllen ist das Gemüse geeignet.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Zucchini kann im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu zwei Wochen frisch halten. Am besten sollte das Gemüse für die Dauer der Lagerung in eine Plastiktüte gelegt werden. Bei der Aufbewahrung von Zucchini ist allerdings zu beachten, dass sie nicht neben ethylenhaltige Obst- und Gemüsesorten gelegt werden sollten, denn dieser Inhaltsstoff würde den Reifeprozess verschnellern. Zu diesen Obst- und Gemüsesorten zählen zum Beispiel Äpfel und Tomaten.

Nährwert/Wirkstoffe

Zucchini enthalten viel Kalzium, Eisen, B-Vitamine, Phosphor und die Vitamin C und A. Auch Folsäure, Karotin, Zink, Kalium und einige weitere wertvolle Inhaltsstoffe sind in Zucchini enthalten. Dabei enthält das Gemüse besonders viel Wasser. So sind in 100 Gramm durchschnittlich 93 Gramm Wasser enthalten, bei einem Brennwert von etwa 19 Kilokalorien. Je nach Anbaubedingungen können Zucchini in Einzelfällen auch Cucurbitacine enthalten. Das ist an einem leicht bitteren Geschmack zu erkennen. Ist das der Fall, sollte das Gemüse nicht verzehrt werden.


Bewertung: Ø 3,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lattich

Lattich

Lattich, der längliche, kompakte Salatkopf ist knackig und erfrischend und hält länger frisch als die meisten anderen Blattsalate.

WEITERLESEN...
Pak Choi

Pak Choi

Pak Choi, auch bekannt als chinesischer Blätterkohl oder chinesischer Senfkohl. Er ist gesund und gilt als bekömmlicher Schlankmacher. Bei uns findet ihr tolle Rezepte dazu.

WEITERLESEN...
Zuckermais

Zuckermais

Das goldgelbe Gemüse kann zu vielen Gerichten mit Fleisch, Gemüse und Salat serviert werden.

WEITERLESEN...
Zwiebeln

Zwiebeln

Zwiebeln, die Allium cepa, zählen bereits seit langer Zeit zu den beliebten Nahrungsmitteln.

WEITERLESEN...

User Kommentare