Ananas-Diät / Enzym-Diät

Die Ananas-Diät ist eine sogenannte Monodiät, auch Ein-Lebensmittel-Diät genannt. Bei dieser Diätform wird der tägliche Ernährungsplan auf ein einziges Lebensmittel beschränkt. Bei der Ananas-Diät ist dies natürlich das Fleisch der Ananas und deren Saft. Erweitern lässt sich die pure Ananas-diät durch weitere enzymhaltige Früchte, wie der Papaya und der Kiwi. Man spricht dann von der Enzym-Diät.

Ananas-Diät / Enzym-DiätAnanas-Diät / Enzym-Diät (Foto by: efired / Depositphotos)

Allgemeines

Ein Erfinder dieser Diät ist nicht zu verzeichnen. Vielmehr basiert diese Form der Diät auf den Erkenntnissen der Naturwissenschaften. Enzyme werden in der Biologie als Biokatalysatoren bezeichnet, deren Funktion darin besteht, die Geschwindigkeit chemischer Reaktionen zu beschleunigen. Die verdauungsfördernden und eiweissspaltenden Proteine, welche in grossen Mengen in den Früchten enthalten sind, ermöglichen und beschleunigen also die Stoffwechselvorgänge im Körper.

Wie funktioniert die Ananas-Diät / Enzym-Diät

Der tägliche Speiseplan sieht etwa zwei bis drei kg frische Ananas, bzw. andere tropische Früchte, vor, welche weder Eiweiss noch Fett enthalten. Von Konservenfrüchten ist abzuraten, da diese häufig mit zusätzlichem Zucker versetzt sind.

Zusätzlich kann neben dem Saft der Früchte auch Kräutertee und natürlich Wasser zu sich genommen werden. Des Weiteren sollte eine tägliche Gesamtkalorienzufuhr von ca. 1000 kcal nicht überschritten werden.

Vorteile der Ananas-Diät / Enzym-Diät

In den ersten Tagen ist ein starker Gewichtsverlust zu verzeichnen, welcher auf das Entwässern zurückzuführen ist. Ausserdem wird man nicht von einem ständigen Hungergefühl geplagt, da dem Körper genug Nahrung zugeführt wird.

Zusätzlich ist das Enzym Bromelain, das Anwendung in der Medizin gefunden hat und in vielen Nahrungsergänzungsmitteln vorhanden ist, in hohen Mengen in der Ananas enthalten, was diese Frucht sehr gesund macht.

Nachteile der Ananas-Diät / Enzym-Diät

Bei längerer Durchführung kann durch den starken Wasserverlust und der einseitigen Ernährung ein Mangel an bestimmten Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Fett auftreten. So fühlen sich Betroffene meist leistungsschwach, motivationslos und träge.

Es kann auch zu Krämpfen kommen, was auf den Verzicht von Kohlenhydraten zurückzuführen ist. Ausserdem kann die erhöhte Zufuhr von Enzymen und die gleichzeitig verminderte von Eiweissen zu starkem Muskelabbau führen.

Ein nachhaltiger Gewichtsverlust ist ebenso nicht zu verzeichnen. Im Gegenteil: Häufig tritt der sogenannte Jojo-Effekt ein, da nach Beendigung dieser Diät wieder wie zuvor gegessen wird.

Fazit

Für einen Entschlackungstag oder begleitend zu einer gesunden Lebensweise, zu der richtige Ernährung und ausreichend Bewegung gehören, ist die Ananas kaum wegzudenken, doch allein auf sie kann man sich nicht verlassen.

Von einer länger andauernden einseitigen Ernährung, egal welcher Art von Monodiät, ist abzuraten, da sie auf Dauer starken und irreversiblen Schaden anrichten kann.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ketogene Diät

Ketogene Diät

Die Ketogene Diät verspricht mit Fett und Protein zum Traumgewicht zu gelangen. Was steckt hinter dieser Low Carb Ernährung und was ist erlaubt und was nicht? Ketogene Rezepte helfen beim Einsteig in die Ernährungsumstellung.

WEITERLESEN...
Low Carb Diät

Low Carb Diät

Die Low Carb Diät funktioniert weniger über das Zählen von Kalorien, als über das Zählen der Kohlenhydrate.

WEITERLESEN...
3D-Diät (Lagerfeld Diät)

3D-Diät (Lagerfeld Diät)

Die 3D-Diät ist durch Karl Lagerfeld berühmt geworden. Der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat sie eigens für den Modedesigner kreiert.

WEITERLESEN...
Crash Diät

Crash Diät

Die Crash Diät wird gern vor dem Sommerurlaub, Hochzeit oder Pary`s eingesetzt. Hierbei ist jedoch der Jo-jo Effekt vorprogrammiert.

WEITERLESEN...

User Kommentare