Fast Mimicking Diät (Diet)

Die Fast Mimicking Diät (FMD) ist eine Alternative zum herkömmlichen Heilfasten. Statt sich nur mit Säften und Tee zu ernähren, darf man bei dieser Fastenkur in geringem Umfang essen. Nicht nur soll die Kur entschlackend, verjüngend und entgiftend wirken. Man verliert dabei auch ein paar Kilos.

Ausgewählte Lebensmittel wie Oliven oder Gemüsesuppe gehören zur Fast Mimicking Diät.Ausgewählte Lebensmittel wie Oliven oder Gemüsesuppe gehören zur Fast Mimicking Diät. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Was ist die Fast Mimicking Diet?

Wer sich nicht vorstellen kann, mehrere Tage ganz auf Nahrung zu verzichten, Detox, Entschlacken und Regenerieren dennoch ein Thema ist, sollte sich die FMD näher ansehen. Hier dürfen in reduziertem Umfang gewisse Nahrungsmittel gegessen werden.

Die Fastenkur ist das Resultat einer 20-jährigen Forschung. Durch die spezielle Zusammensetzung der Nahrungsmittel wird der Körper laut ihres Erfinders in eine „Art Fastenmodus“ gesetzt: Alte Zellen sollen dabei absterben, wodurch die Stammzellen angeregt werden, neue zu bilden. Die FMD ist also eine Art Verjüngungskur.

Zudem soll sie unter anderem:

  • das Immunsystem stärken,

  • Bluthochdruck entgegenwirken,

  • Diabetes vorbeugen,

  • den Körper entschlacken,

  • und durch Ketose das Fettgewebe verringern.

Das muss ich über die Fast Mimicking Diät wissen

Hier die wichtigsten Eckpunkte zum FMD-Konzept:

  • Sie dauert in der Regel fünf Tage; alles zwischen drei und fünf Tagen ist okay.

  • Für den nachhaltigen Effekt der FMD sollte sie idealerweise zweimal jährlich durchgeführt werden.

  • Am ersten Tag wird die Kalorienzufuhr auf 1100 Kalorien reduziert.

  • An den übrigen Tagen reduziert man die Kalorienzufuhr auf 700.

  • Die Nahrung sollte sich aus 80% Fett, 10% Protein und 10% Kohlenhydrate zusammensetzen und rein pflanzlich sein.

  • Als Nahrungsmittel sind Nüsse, Oliven, Energieriegel und Suppen vorgesehen.

  • Alkohol ist verboten; (schwarzer) Kaffee wird auf höchstens eine Tasse pro Tag reduziert.

Tipps für die Fastenzeit - FMD:

  • Informiert die Menschen in eurer Umgebung über euer Vorhaben und bittet um deren Unterstützung.

  • Räumt (verbotene) Snacks aus dem Weg – so schafft ihr es besser, darauf zu verzichten.

  • Moderate Bewegung ist zwar okay, aber verzichtet während des Fastens auf intensive, körperliche Anstrengungen.

  • Rechnet mehr Schlafenszeit ein – ihr werdet während der Kur vermehrt müde sein.

Wie setze ich die Fast Mimicking Diät um?

Übers Internet könnt ihr online Fastenkuren bestellen. Hier ist die tägliche Ration Nahrungsmittel – sie enthält Kale Cracker, Riegel, Suppen und Oliven - für jeden Tag säuberlich abgepackt, inklusive Fast Mimicking Plan mit Essenszeiten. Das Paket kommt aus den USA und kostet eine Stange Geld.

Einfacher geht’s, das Essen nach den oben erwähnten Richtlinien selbst zusammenzustellen.

Fast Mimicking Diet Rezepte gibt’s auch bei uns:

Natürlich muss während der Fastentage genügend getrunken werden.

Detox-Tees unterstützen die Kur auf ideale Weise.


Bewertung: Ø 3,1 (8 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kreta Diät

Kreta Diät

Die Kreta Diät oder Mediterrane Diät basiert auf frischem Gemüse, Fisch, Olivenöl und Obst. Um Abzunehmen, müssen einige Fakten berücksichtigt werden.

WEITERLESEN...
Ketogene Diät

Ketogene Diät

Die Ketogene Diät verspricht mit Fett und Protein zum Traumgewicht zu gelangen. Was steckt hinter dieser Low Carb Ernährung und was ist erlaubt und was nicht? Ketogene Rezepte helfen beim Einsteig in die Ernährungsumstellung.

WEITERLESEN...
Low Carb Diät

Low Carb Diät

Die Low Carb Diät funktioniert weniger über das Zählen von Kalorien, als über das Zählen der Kohlenhydrate.

WEITERLESEN...
3D-Diät (Lagerfeld Diät)

3D-Diät (Lagerfeld Diät)

Die 3D-Diät ist durch Karl Lagerfeld berühmt geworden. Der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat sie eigens für den Modedesigner kreiert.

WEITERLESEN...

User Kommentare