Blutgruppendiät

Die Blutgruppendiät ist eine in ihrer Konzeption und Anwendbarkeit eher ausgefallene Variante unter den Diäten. Die die Bezeichnung bereits aussagt, bezieht sich die Blutgruppendiät auf die unterschiedlichen Hauptblutgruppen A, B, 0 und AB des Menschen. Diese Diätform gilt in ihrer Wirkungsweise als umstritten und wird seitens der Wissenschaft als Unsinn bezeichnet.

Die Blutgruppen basieren auf das Vorkommen von speziellen Eiweissen in flüssigen BestandteilenDie Blutgruppen basieren auf das Vorkommen von speziellen Eiweissen in flüssigen Bestandteilen (Foto by: milkakotka / Depositphotos)

Wissenswerte Fakten über die Blutgruppendiät

Der Erfinder der Blutgruppendiät war der Amerikaner Peter D`Adamos. Der Arzt und Heilpraktiker stellt Zusammenhänge zwischen den genetischen vorbestimmten Blutgruppen der Menschen und der Verwertung oder der Verträglichkeit verschiedener Nahrungsmittel und Nahrungsbestandteile fest.

Die Aufnahme der Nahrungsmittel soll sich demzufolge nach der individuellen Blutgruppe richten.

Das gesundheitliche Resultat, welches nach der Durchführung der Blutgruppendiät zu erwarten ist, beinhaltet nicht nur eine Reduzierung des Körpergewichts, sondern gleichsam viele variierende gesundheitsbezogene Effekte, die sogar eine Therapie von Erkrankungen unterstützen könnten - soweit die Theorie der Blutgruppen-Diät.

Funktionsweise der Blutgruppendiät

Bei der Blutgruppendiät entscheidet die jeweilige Blutgruppe was man essen darf und was nicht.Bei der Blutgruppendiät entscheidet die jeweilige Blutgruppe was man essen darf und was nicht. (Foto by: amoklv / Depositphotos)

In Anlehnung an zahlreiche Publikationen basiert die Blutgruppendiät an die seit dem Bestehen des Menschen vorliegenden Blutgruppen.

Diese werden grundsätzlich von speziellen Eiweissen bestimmt, die sowohl in den flüssigen Bestandteilen des Blutes als auch auf den roten Blutkörperchen vorahnden sind.

Auch in den Nahrungsmitteln sind spezifische Proteine vorhanden, die als Lektine bekannt sind und dafür verantwortlich sind, dass die einzelnen Nahrungsbestanteile nicht gleichartig im Stoffwechsel umgesetzt werden.

Passen die in den Lebensmitteln enthaltenen Lektine nicht zu den jeweiligen blutgruppentypischen Eiweissen, dann führt dies dazu, dass Verklumpungsercheinungen des Blutes eine Folge sind.

Ausserdem treten Störungen der Verstoffwechslung auf, die zu einer Gewichtszunahme und umgekehrt zu einer Verringerung des Körpergewichts beitragen können.

Grundsätzlich werden bei der Blutgruppendiät die Nahrungsmittel in folgende:

  • Kategorien unterteil: Sehr bekömmlich
  • Neutral
  • zu meiden

Für jeden Blutgruppentyp gibt er zudem gesonderte Lebensmittel-Tipps:

  • Blutgruppe 0 - der Jäger: sind Fleisch und Fischesser und sollten Weizen und Getreide verzichten. Auch Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Linsen sollten nicht gegessen werden.
  • Blutgruppe A – der Landwirt: sollte sich nur vegetarisch ernähren. Auf Weizen und Milchprodukte sollte man hier verzichten.
  • Blutgruppe B – der Nomade: Darf Lamm, Fisch, Wild ist erlaubt. Geflügel, Weizen und Schalentiere sind hingegen verboten. Milchprodukte sollte nur in Massen genossen werden.
  • Blutgruppe AB – der moderne Typ: Sollte sich vegetarisch ernähren. Hier darf man aber auch Getreide Milchprodukte und Eier geniessen.

Wonach der Autor der Diät diese Einteilung getroffen hat, ist leider nicht zu 100% belegt und dokumentiert – daher bitte nicht wundern ;)

Vorteile der Blutgruppendiät

Bis jetzt sind keine eindeutig nachweisbaren Vorzüge der Blutgruppendiät bekannt. Angenommene Vorteile basieren lediglich auf Mutmassungen.

Wissenschaftlich belegte Vorteile gibt es keine.

Nachteile der Blutgruppendiät Diät

Diese Diät ist sehr fragwürdig und wirklich nicht zu empfehlen - sie ist Bullshit!Diese Diät ist sehr fragwürdig und wirklich nicht zu empfehlen - sie ist Bullshit! (Foto by: william87 / Depositphotos)

Die Nachteile der Blutgruppendiät sind recht vielgestaltig, zumal deren Wirksam grundsätzlich angezweifelt wird. Personen, die mit einer Blutgruppendiät abnehmen würden, haben es nicht leicht, die verlangte Auswahl der Nahrungsmittel nach den Vorgaben des Erfinders umzusetzen.

Dies ergibt sich schon aus dem Fakt, dass die Kategorisierung der einzelnen Lebensmittel kaum nachvollziehbar und nicht verständlich ist. Teilweise widersprechen sich die Angaben.

Ungesund sind auch die extremen Begrenzungen der Aufnahme von Getreide bei einigen Blutgruppen. Mit einer Blutgruppendiät ist ausserdem keine ausgewogenen Ernährung möglich, das gesunde Ernährungsverhalten könnte sogar beeinträchtigt werden.

Fazit

Die Blutgruppendiät kann mit derzeit bekannten wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht bekräftigt werden.

Es gibt bislang keine Nachweise, dass Blutgruppen mit der Verwertung von Nahrungsmitteln in unmittelbarem Zusammenhang stehen.

Ausserdem existieren keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass sowohl die Lebenserwartung als auch die Gesundheit mit einer blutgruppenabhängigen Ernährungsweise beeinflusst werden können.


Bewertung: Ø 4,2 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Low Carb Diät

Low Carb Diät

Die Low Carb Diät funktioniert weniger über das Zählen von Kalorien, als über das Zählen der Kohlenhydrate.

WEITERLESEN...
3D-Diät (Lagerfeld Diät)

3D-Diät (Lagerfeld Diät)

Die 3D-Diät ist durch Karl Lagerfeld berühmt geworden. Der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat sie eigens für den Modedesigner kreiert.

WEITERLESEN...
Crash Diät

Crash Diät

Die Crash Diät wird gern vor dem Sommerurlaub, Hochzeit oder Pary`s eingesetzt. Hierbei ist jedoch der Jo-jo Effekt vorprogrammiert.

WEITERLESEN...
Trennkost Diät

Trennkost Diät

Die Trennkost Diät ist eine Methode, bei der Eiweiss und Kohlenhydrate beim Essen getrennt werden, wobei die Ernährung dennoch schmeckt.

WEITERLESEN...

User Kommentare