Strunz Diät

Die Strunz Diät stammt vom Mediziner, Forscher und aktiven Sportler Dr. Ulrich Strunz, der als Verfechter eines gesunden, bewegungsorientierten Lebensstils schon länger bekannt ist und die unbestrittene These vertritt, dass Bewegungsmangel und falsche Ernährung unser Übergewicht verursachen.

Die Strunz Diät baut auf die mediterrane Küche, Sport und EiweissdrinksDie Strunz Diät baut auf die mediterrane Küche, Sport und Eiweissdrinks (Foto by: fotovincek / Depositphotos)

Diese Diät, die auf Eiweissdrinks, Vitaminen und Mineralstoffpräparaten beruht, aber auch eine genussvolle mediterrane Küche mit einschliesst, wird in Foren bejubelt - es stellen sich tatsächlich Erfolge ein - und von Wissenschaftlern wie Medien kritisiert. Obendrein ist es sehr zeitaufwendig, sowohl das Sport- als auch das Koch-Programm durchzuhalten.

Geschichte

Der Görlitzer Dr. Strunz, Jahrgang 1943 und ehemaliger Triathlet, entdeckte Ende der 1980er Jahre mit Mitte 40 an sich selbst den Vorteil der Diät und begann seine Ernährung entsprechend umzustellen.

Als Sportler hatte er auch Nahrungsergänzung erprobt und stiess auf das Mittel L-Carnitin, das fester Bestandteil der Diät ist, aber auch die heftigsten Kontroversen hervorruft, und zwar unter Wissenschaftlern. Die im Körper vorkommende natürliche chemische Verbindung aus Methionin und Lysin beeinflusst massgeblich den Energiestoffwechsel, Dr. Strunz empfiehlt sie als "Fat-Burner", also Fettverbrenner.

Unter Sportlern gilt L-Carnitin als probates Mittel zum Fettabbau, daher könnte Dr. Strunz die Idee auch haben. Unter Wissenschaftlern gibt es hierzu absolut kontroverse Meinungen, wobei die Diskussion gegenwärtig (Stand: 2011) unentschieden ist. Rostocker und Leipziger Wissenschaftler wiesen zwischen 2002 bis 2008 nach, dass L-Carnitin den Abbau langkettiger Fettsäuren bei gesunden bis leicht übergewichtigen erwachsenen Personen beschleunigen kann, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hingegen warnte etwa zur gleichen Zeit vor dem "Fatburner".

Jüngste Studien aus den USA (University of Connecticut) und der Schweiz bestätigen wiederum die Rostocker und Leipziger Ergebnisse, eine Kölner Studie widerlegte sie. Die Liste lässt sich fortsetzen. Die Studien wurden vorrangig an aktiven Sportlern (unter anderem Marathonläufer) durchgeführt, allerdings unter sehr verschiedenen Bedingungen.

Eines muss jedoch festgehalten werden: Dr. Strunz verbindet ausdrücklich seinen Diätplan mit Bewegung, er hat nie behauptet, dass L-Carnitin allein schlank mache.

Wie funktioniert die Strunz-Diät?

Zur Diät gehören Eiweissdrinks, Mineralien und Vitamine in Präparatform, eine mediterrane Küche, tägliches Joggen auf nüchternen Magen (30 Minuten) und L-Carnitin. Es ist sehr zeitaufwendig, sowohl das Sport- als auch das Koch-Programm durchzuhalten, für normal berufstätige Menschen könnte es unmöglich werden. Dr. Strunz empfiehlt drei Stufen:

  1. Stufe: Obst und Gemüse, Eiweissdrink, sehr viel Bewegung, L-Carnitin. Dauer: eine Woche.
  2. Stufe: ein Tag wie Stufe 1, im Wechsel der nächste Tag mit Rezepten nach Dr. Strunz, die vornehmlich mediterrane Küche, also auch Fleisch, enthalten. Insgesamt ist die Küche gesund, man soll jedoch selbst kochen, was zeitaufwendig ist. Das Intervall soll den Jo-Jo-Effekt verhindern.
  3. Stufe: Diese besteht in einer lebenslänglichen, konsequent gesunden Lebensweise nach Dr. Strunz, am besten unter Zuhilfenahme der von ihm vertriebenen (teuren) Eiweisspräparate. Die Ernährung ist ansonsten kohlenhydratarm, viel Bewegung wird verschrieben. Daran ist nichts auszusetzen.

Vorteile der Diät

Der Gewichtsverlust geht wirklich schnell, das wird in Foren überzeugend bestätigt. Das Sportprogramm ist uneingeschränkt zu empfehlen, wer normal gesund ist, dem schaden 30 Minuten Joggen nicht.

Wenn es etwas weniger wird, dürfte die Welt nicht untergehen. Der hohe Obst- und Gemüsegehalt der Diät ist ebenfalls gesund, und die Rezepte von Dr. Strunz sind ausgesprochen lecker.

Nachteile

Die Diät ist offensichtlich nicht lange und schon gar nicht lebenslänglich durchzuhalten, auch das geht aus Foren hervor. Vielleicht ist sie zu aufwendig.

Der Einsatz des Fatburners L-Carnitin ist zu wenig erforscht, mit etwas gesundem Menschenverstand lässt man die Finger davon. L-Carnitin produziert der Körper selbst, man muss nichts zuführen, das die Natur von sich aus bereitstellt. Und die Eiweissdrinks des Dr. Strunz sind teuer.

Fazit

Wie fast jede Diät enthält auch diese ein paar gute Ratschläge, an die man sich halten kann, weil sie inzwischen Allgemeingut sind. Erfunden wurde die Diät jedoch von einem sehr aktiven Sportler, Triathleten sind topfit. Ob sich das auf den leicht übergewichtigen Büroarbeiter umsetzen lässt, steht dahingeschrieben.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ketogene Diät

Ketogene Diät

Die Ketogene Diät verspricht mit Fett und Protein zum Traumgewicht zu gelangen. Was steckt hinter dieser Low Carb Ernährung und was ist erlaubt und was nicht? Ketogene Rezepte helfen beim Einsteig in die Ernährungsumstellung.

WEITERLESEN...
Low Carb Diät

Low Carb Diät

Die Low Carb Diät funktioniert weniger über das Zählen von Kalorien, als über das Zählen der Kohlenhydrate.

WEITERLESEN...
3D-Diät (Lagerfeld Diät)

3D-Diät (Lagerfeld Diät)

Die 3D-Diät ist durch Karl Lagerfeld berühmt geworden. Der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat sie eigens für den Modedesigner kreiert.

WEITERLESEN...
Crash Diät

Crash Diät

Die Crash Diät wird gern vor dem Sommerurlaub, Hochzeit oder Pary`s eingesetzt. Hierbei ist jedoch der Jo-jo Effekt vorprogrammiert.

WEITERLESEN...

User Kommentare