Formula Diät

Eine Formula Diät wird durch den Ersatz von Nahrung durch Fertigdrinks durchgeführt. Diese werden von verschiedenen Herstellern angeboten, Formula ist keine Firma, sondern ein Konzept. Die Nährstoffpulver, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, werden angerührt und in bestimmten Mengen getrunken.

Shakes werden als Pulver in mehreren Geschmacksrichtungen angebotenShakes werden als Pulver in mehreren Geschmacksrichtungen angeboten (Foto by: lecic / Depositphotos)

Zusammensetzung

Ihre Zusammensetzung unterliegt gesetzlichen Regelungen, so der EG-Richtlinie 2002/46/EG, in der Schweiz dem Artikel 2 Absatz 1, 22 SpezialLMV (Speziallebensmittelverordnung).

Darin wird der maximale Gehalt pro Mahlzeit (400 kcal) vorgeschrieben, ebenso ist die Wirkstoffzusammensetzung hinsichtlich der Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine, Calcium und Eisen festgesetzt.

Herkunft und Konzept

Zunächst ist eine Formula Diät sehr wirksam, es können in einem Monat bis zu 12 Kg an Gewicht verloren werden. Sie wird allerdings im Grunde erst bei der medizinischen Indikation der Adipositas (krankhaftes Übergewicht) empfohlen.

Man schreibt die Erfindung / Entwicklung der Formula Diät dem Ulmer Professor Hans Ditschnuneit zu, der Anfang der 1980er Jahre die Ernährungsform propagierte. Die heute bekannten Produkte sind unter anderem Herbalife (USA, Herbalife), Bionorm (Deutschland, Asconex), Optifast (Schweiz, Nestle) und Slimfast (NL-GB, Unilever).

Bei der Durchführung der Diät werden täglich nicht mehr als 1.200 kcal aufgenommen, die nötigen Nährstoffe und Mineralien sind enthalten. Ohne ärztlichen Rat soll eine Formula Diät maximal drei Wochen lang durchgeführt werden, dieser Hinweis ist gesetzlich auf den Verpackungen vorgeschrieben.

Wie funktioniert die Formula Diät?

Die Produkte werden als Pulver in mehreren Geschmacksrichtungen angeboten, zum Teil auch als Nahrungsriegel. Die Drinks oder festen Riegel werden dreimal täglich verzehrt, eine mühsame Auswahl von geeigneten Nahrungsmitteln wie bei anderen Diäten entfällt.

Ärzte und Ernährungswissenschaftler empfehlen die Formula Diät als Einstieg in ein längerfristiges Abnehm-Programm bei Adipositas-Patienten, deren Body-Mass-Index über 30 liegt. Einige medizinisch indizierte und verordnete Gewichtsreduktionsprogramme beginnen gezielt mit der Formula Diät, begleitend wird eine Veränderung des Ernährungsverhaltens sowie der gesamten körperlichen Aktivität angestrebt.

Unter diesen Voraussetzungen ist die Formula Diät sehr wirksam, vor allem wegen der schnell sichtbaren Erfolge bei wirklich übergewichtigen Personen.

Eine Grundlage für den Erfolg ist die Einfachheit der Anwendung, es müssen keinerlei Tabellen eingesehen, sondern nur drei der Packungen täglich verzehrt werden.

Unklar ist hierbei, wieso die völlig normierte Aufnahme von 1.200 kcal bei sämtlichen Personen gleichermaßen funktionieren soll, die doch persönlich über höchst unterschiedliche Körpermaße verfügen. In der Praxis funktioniert die Diät jedoch.

Vorteil der Formula Diät

Ein grosser Vorteil liegt in der Einfachheit und der langen Erprobung seit den 1980er Jahren, die durch Wissenschaftler und Mediziner begleitet und selbst durch den Gesetzgeber kontrolliert wurde und wird. Man macht also nichts verkehrt, wenn man sich an sämtliche Empfehlungen hält, was von anderen Diäten nicht erwiesen ist.

Eine Unterversorgung mit Nährstoffen ist nicht zu befürchten, vor allem Eiweiss wird ausreichend zugeführt. Somit kann keine Muskelmasse abgebaut werden. Des Weiteren unterdrückt eine Formula Diät wirksam das Hungergefühl, man hält länger durch.

Nachteil der Formula Diät

Zum einen ist die Diät relativ teuer, zum anderen ist sie nicht für eine Daueranwendung geeignet. Dafür ist sie auch nicht konzipiert, nach spätestens drei Wochen - meist eher - schmeckt sie schlicht und ergreifend nicht mehr.

Sie kann nur ein Einstieg in ein insgesamt verändertes Ess- und Lebensverhalten bedeuten, und dieser Einstieg sollte schon in den ersten drei Wochen begonnen werden, indem man sich mehr bewegt und sich auf einen anschliessende Ernährungsumstellung einrichtet. Genau das wird jedoch durch die Diät nicht gelernt, sie besteht ja aus Fertiggerichten. Die fehlenden Ballaststoffe können in Einzelfällen zur Verstopfung führen.

Fazit

Für übergewichtige Personen ist die Diät geeignet, wenn andere Methoden nichts bringen. Sie ist ein sicherer Weg, aber keinesfalls eine Lifestyle-Diät.


Bewertung: Ø 3,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ketogene Diät

Ketogene Diät

Die Ketogene Diät verspricht mit Fett und Protein zum Traumgewicht zu gelangen. Was steckt hinter dieser Low Carb Ernährung und was ist erlaubt und was nicht? Ketogene Rezepte helfen beim Einsteig in die Ernährungsumstellung.

WEITERLESEN...
Low Carb Diät

Low Carb Diät

Die Low Carb Diät funktioniert weniger über das Zählen von Kalorien, als über das Zählen der Kohlenhydrate.

WEITERLESEN...
3D-Diät (Lagerfeld Diät)

3D-Diät (Lagerfeld Diät)

Die 3D-Diät ist durch Karl Lagerfeld berühmt geworden. Der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat sie eigens für den Modedesigner kreiert.

WEITERLESEN...
Crash Diät

Crash Diät

Die Crash Diät wird gern vor dem Sommerurlaub, Hochzeit oder Pary`s eingesetzt. Hierbei ist jedoch der Jo-jo Effekt vorprogrammiert.

WEITERLESEN...

User Kommentare