Hefezopf mit Holunderblüten

Dieses Zopf-Rezept ist nicht nur vegan, es ist auch aussergewöhnlich im Geschmack.

Hefezopf mit Holunderblüten
60 Minuten

Bewertung: Ø 4,4 (15 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

100 ml Agavendicksaft
1 Wf Hefe
8 Stk Holunderblütendolden
50 g Margarine
500 g Mehl
250 ml Reisdrink
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Am Vorabend des Backtages: In einem Topf 250 ml Reisdrink erwärmen und darin die 50 g Margarine schmelzen lassen oder 50 ml Sonnenblumenöl hinein geben, je nach Geschmack. 8 Holunderblütendolden nach kurzer Zeit in die Flüssigkeit geben, abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag in eine Schüssel das Mehl geben und eine Mulde darin eindrücken. Die Hefe in die Mulde bröseln.
  3. Die Blütendolden nun aus dem Reisdrink entfernen und die Flüssigkeit über das Mehl in die Schüssel geben. Den Agavendicksaft hinzufügen und das ganze mit einem Löffel gut vermischen.
  4. Nun den Teig etwas 10 Minuten per Hand kneten. (Alternativ in der Küchenmaschine mit dem Knethaken)
  5. Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig abgedeckt 1 Stunde ziehen lassen und erneut durchkneten.
  7. Den Teig in 3 gleichmässige Teile teilen, diese zu schlangen formen und auf einem Backblech mit Backpapier zu einem Zopf flechten.
  8. Im vorgeheiztem Backofen ca. 25 min goldbraun backen.

Tipps zum Rezept

Wir haben dem Zopf noch feine Mandelblättchen als Dekoration hinzugefügt.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE