Quittenpästli

Dieses traditionelle Rezept aus Quitten wird auch Quittenbrot genannt und haben schon unsere Omas als süssesn Snack hergestellt.

Quittenpästli

Bewertung: Ø 3,7 (73 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

900 g Quitten
300 ml Wasser
750 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Am besten am Vortaag die Quitten mit einem Tuch abreiben, sodass die pelzige Haut entfernt wird, dann waschen, vierteln und entkernen. Die Quitten werden anschliessend in einem Topf mit Wasser bedecken und bei geschlossenem Topf für die nächsten ca. 30 Minuten weich garen. Danach vom Herd nehmen und über Nacht abgedeckt ziehen lassen. Am nächsten Tag die Quitten durch ein Mulltuch giessen und das Quittenmark gut abtropfen lassen.
  2. Nun den Zucker mit dem Wasser in einem weiteren Topf langsam aufkochen lassen.
  3. Dann das zubereitete Quittenmark dazugeben und kräftig durchrühren. Die Mischung muss nicht nochmals aufgekocht werden.
  4. Nun die heisse Mischung auf ein Kuchenblech geben, glatt streichen und gut trocknen lassen.
  5. Sobald das Quittenpästli trocken ist, in kleine, handliche Vierecke schneiden oder mit Formen ausstechen und in etwas Zucker wälzen und in einer Guetzlidose bis zum Verzehr aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Gut getrocknet hält sich diese Fruchtpaste mehrere Wochen.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE