Quitte

Die Quitte kehrt zurück in die europäischen Küchen! Nachdem es viele Jahrzehnte ruhig um die quietschgelben Früchte war, erfreuen sie sich nun wachsender Beliebtheit – Nicht nur in süßen Speisen wie Marmeladen und Gelees, sondern auch in herzhaften Gerichten.

QuitteQuitte (Foto by: 5PH / Depositphotos)

Quitten gehören zur Familie des Steinobstes. Die Quitte, die auch als Honigapfel bezeichnet wird, wächst an Bäumen mit bis zu 8 m Höhe. Die Quitte ist aufgrund ihrer portugiesischen (marmelo) und griechischen (melimelon) Bezeichnung Namensgeber für die „Marmelade“.

Herkunft & Saison

Ursprünglich stammt die Quitte aus dem Kaukasus und es gibt Hinweise, dass sie dort schon vor über 4000 Jahren kultiviert wurde. Über Umwege fand sie ihren Weg nach Mitteleuropa, wo sie aufgrund ihres Wärmebedarfs vor allem in Weinbaugebieten angebaut wird. Quitten werden hauptsächlich in Vorderasien, den USA, Europa und zu geringem Anteil in Mexiko kultiviert.

Quitten sind ein recht spät im Jahr zu erntendes Obst. Die Pflückzeit liegt im Spätherbst, meist beginnend im Oktober und bis in den November reichend. Da Quitten sehr frostempfindlich sind, muss die Ernte vor den ersten frostigen Nächten abgeschlossen sein. Aufgrund der kurzen Saison sind Quitten im Supermarkt auch nur selten anzutreffen und werden oft in bereits verarbeitetem Zustand angeboten.

Geschmack

In Mitteleuropa angebaute Quitten sind für den Rohverzehr nicht geeignet, da sie aufgrund des hohen Anteils an Gerbstoffen sehr bitter sind. Andere Sorten wie z. B. die Shirin-Quitte haben einen süsslich-herben, einzigartigen Geschmack und so wenig Bitterstoffe, dass sie auch unverarbeitet im rohen Zustand lecker schmecken.

Verwendung in der Küche

Quitten werden grösstenteils im verarbeiteten Zustand verzehrt. Am berühmtesten ist wohl das Quittengelee, aber auch Marmelade, Kompott, Mus, Saft oder Alkoholisches wie Likör oder Schnaps lassen sich aus Quitten bereiten. Im gebackenen Zustand werden sie als Dessert oder Beilage zu Fleischgerichten gereicht.

Besonders lecker ist auch das Quittenbrot, welches aus eingedicktem Quittenmus gebacken wird und in vielen südeuropäischen Ländern als Wintersüssigkeit verzehrt wird. Vor der Verarbeitung der Quitten sollte der äussere Flaum oder Pelz mit einem groben Tuch entfernt werden, da er besonders viel Bitterstoffe enthält. Danach können die Quitten geschält oder ungeschält verwendet werden.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Quitten sollten kurz vor ihrer endgültigen Reife geerntet werden und zwar dann, wenn ihre Farbe von grün nach gelb umschlägt. Zu unreife grüne Früchte reifen nicht genügend nach und bleiben geschmacklich zurück. Zu spät geerntete Früchte werden innen schnell braun und verderben dann. Bei günstigem Erntezeitpunkt und optimaler Lagerung getrennt von anderem Obst, halten sich Quitten unverarbeitet ein bis zwei Monate.

Nährwert/Wirkstoffe

Quitten haben einen hohen Anteil an Vitamin C und enthalten zahlreiche Mineralstoffe wie Eisen und Kalium. Herausragend ist ihr Anteil an Pektin, welches sehr wirksam gegen Durchfall ist und ausserdem Giftstoffe bindet.

Quitten werden schon seit hunderten von Jahren in der Heilkunde eingesetzt. Neben der Wirksamkeit gegen Fieber soll die Quitte auch zur Stärkung des Magen-Darm-Systems geeignet sein. Hildegard von Bingen hat aus Quitten hergestellte Mittel zur Behandlung von Gicht, Verschleimung oder bei Geschwüren empfohlen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Papaya

Papaya

Papaya lässt uns von den Tropen träumen. Baummelone oder Engelsfrucht wird die Exotin ebenfalls genannt. Sie ist gesund, polyvalent und eine Freundin der schlanken Linie.

WEITERLESEN...
Mango

Mango

Wer liebt sie nicht die exotischen Früchte, allen voran die Mango? Zuckersüss, aromatisch, saftig und farbenfroh betört sie all unsere Sinne. Mangos sind nicht nur gesund, sie lassen sich auch äusserst vielseitig zubereiten.

WEITERLESEN...
Sanddorn

Sanddorn

Das Superfood Sanddorn wird nun auch in der Schweiz heimisch: Köstliche Rezepte mit Sanddorn gibt es dazu viele.

WEITERLESEN...
Zitronen

Zitronen

Zitronen sind ausserordentlich sauer und pur verzehrt kein wirklicher Genuss.

WEITERLESEN...

User Kommentare