Berner Ratsherrenplatte

Die Berner Ratsherrenplatte gilt als feudaleres Pendant zur Berner Platte. Sie wird mit vielen edlen Fleischstücken zubereitet.

120 Minuten

Bewertung: Ø 4,1 (31 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

100 g geräucherter Speck in Tranchen
750 g geschwellte Kartoffeln vom Vortag
4 Stk Kalbsfilet
4 Schb Kalbsleber
4 Stk kleine Schweinsbratwürste , optional
4 Stk Rindsfilet
2 Prise Salz und Pfeffer, oder nach Geschmack
50 g Schweineschmalz
2 Stk Zwiebeln, mittelgross
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Rösti die Kartoffeln schälen und mit einer Röstiraffel raffeln. Nach Belieben salzen.
  2. Das Schweineschmalz in einer Gusseisenpfanne schmelzen lassen, Kartoffeln in Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren 4 Minuten braten. Mit einer Bratschaufel zu einem kompakten Kuchen formen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten weiterbraten, sodass die Rösti eine schöne goldbraune Kruste bekommt.
  3. Auf eine vorgewärmte flache Platte stürzen und warm stellen.
  4. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Speck und Zwiebeln zusammen anbraten und danach über die Rösti verteilen.
  5. Fleischstücke nach Belieben würzen und in einer separaten Pfanne mit etwas Fett anbraten. Würste ebenfalls anbraten.
  6. Zum Servieren das Fleisch und die Würste aus der Pfanne nehmen und auf der Rösti anrichten.

Tipps zum Rezept

Es können auch andere Fleischstücke verwendet werden, etwa Milken, Kalbshirn oder Schweinsfilet. Wer mag, kann die Rösti beidseitig knusprig braten, also nach dem Stürzen auf die andere Seite in die Pfanne gleiten lassen und goldbraun backen.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE