Milch macht dick

Bei der Beurteilung des Stellenwerts, den die Milch in unserer Ernährung einnehmen sollte, prallen unterschiedliche Weltanschauungen aufeinander. Während die einen alle tierischen Produkte als unnötig verschmähen, beschwören andere den täglichen Milchkonsum als unerlässlich für Knochen und Zähne. Dritte monieren, Milchkonsum führe zu Übergewicht. Was ist nun richtig?

Fakt ist, Milch enthält viel Fett und sollte in geringen Mengen nur konsumiert werden.Fakt ist, Milch enthält viel Fett und sollte in geringen Mengen nur konsumiert werden (Foto by: AndreyCherkasov/ Depositphotos)

Milch liefert zahlreiche Nährstoffe

Milch gehört zu unseren Grundnahrungsmitteln, die gemäss Ernährungspyramide täglich auf unserem Speiseplan stehen sollten. Denn das nahrhafte Getränk liefert die Vitamine A, B und D, Kalzium und Eiweiss.

Gerade dem Kalzium misst man hohe Bedeutung zu, wenn es darum geht, sich die gesunden Knochen und Zähne auch im Alter zu bewahren. Zwar enthält Vollmilch viel tierisches Fett, das bekanntermassen als ungesund gilt. Doch Ernährungswissenschaftler tendieren dazu, die positiven Aspekte der Milch höher zu gewichten, als deren Nachteile. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Milch nicht in rauen Mengen genossen wird.

Milch nicht zum Durstlöschen geeignet

Fakt ist, Milch enthält viel Fett. Ein Glas Vollmilch (2.5 dl) schlägt mit 165 Kalorien zu Buche. Milch schmeckt herrlich und ist – eiskalt getrunken – ein hervorragender Durstlöscher. Bei Kälte ist sie, warm genossen, ein echter Seelentröster.

Noch besser schmeckt sie, wenn man sie mit Schokoladenpulver oder Ovomaltine anrührt. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Milch nicht als Getränk betrachtet werden kann. Es ist viel mehr ein nahrhaftes, nährstoffreiches Nahrungsmittel.

Deshalb sollte man die Milch nicht gedankenlos zum Durstlöschen trinken – Wasser und eignen sich dazu weit besser – denn sonst könnte der Milchkonsum tatsächlich zu Übergewicht führen.

Auf die ausgewogene Ernährung kommt es an

Ernährungwissenschaftler raten uns also zum täglichen Konsum von Milch. Der Vollständigkeit halber soll hier aber nicht verheimlicht werden, dass sich laktoseintolerante Menschen, von denen es immer mehr gibt, auch ohne den Konsum von Milch gesund und ausgewogen ernähren können.

Denn das wichtige Kalzium findet man in anderen Lebensmitteln ebenfalls. Das tägliche Glas Milch ist sowieso nicht das Mass aller Dinge; wer sich abwechslungsreich ernähren will, sollte es öfters durch andere Milchprodukte ersetzen.

Halbfettquark, Viertelfettkäse oder der kalorienarme Hüttenkäse liefern die gewünschten Nährstoffe genauso und enthalten meist viel weniger Fett als die Milch. Doch solange man nicht mehr Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht, macht auch die Milch nicht dick.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Obst ist gesund und macht schlank

Obst ist gesund und macht schlank

Obst ist ein gesunder Vitaminspender, doch ist es wirklich empfehlenswert als abnehmwilliger Obst als Znüni zu geniessen?

WEITERLESEN...
Spinat enthält besonders viel Eisen

Spinat enthält besonders viel Eisen

Spinat ist gesund und gerade für eine ausgewogene Ernährung extrem wichtig. Aber ist er wirklich so Eisenhaltig wie behauptet?

WEITERLESEN...
Pilze darf man nicht aufwärmen?

Pilze darf man nicht aufwärmen?

Pilze sind leicht verderbliche Lebensmittel. Jedoch wenn man bei der Lagerung einige Punkte beachtet, darf man sie unbesorgt auch noch ein zweites mal geniessen.

WEITERLESEN...
Light-Produkte machen schlank

Light-Produkte machen schlank

Kann man mit light Produkten tatsächlich abnehmen? Worauf muss man achten wenn man sich vorwiegend von diesen Produkten ernährt? Ist das auch wirklich gesund?

WEITERLESEN...

User Kommentare