Brot macht dick

Brot gehört zu unseren Grundnahrungsmitteln schlechthin. Die Vielfalt an delikaten Broten ist unerschöpflich und es gibt kaum einen verführerischeren Duft als jenen von frischgebackenem Brot. Kein Wunder essen die Schweizer jährlich rund 50 kg davon. Und nun soll unser geliebtes Brot dick machen?

Brot macht dick?Brot macht dick? (Foto by: mindof / Depositphotos)

Muss, wer abnehmen will, tatsächlich auf Brot verzichten?

Brot enthält wenig Wasser bei relativ vielen Kalorien und gilt deshalb als Nahrungsmittel mit hoher Energiedichte. Es ist eine Binsenwahrheit, dass Menschen, die abnehmen wollen, ihre Kalorienzufuhr so weit drosseln müssen, dass sie weniger Energie aufnehmen, als sie verbrauchen. Dass ballaststoffarme Nahrungsmittel den Insulinspiegel anschwellen lassen, was den Fettabbau vor allem nachts verhindert, ist ebenfalls bekannt. Deshalb scheint es ein einfaches Rezept zu sein, Diätwilligen zu empfehlen, auf Kohlenhydrate, namentlich auf Brot, zu verzichten. Doch diese einseitige Empfehlung widerspricht den Grundsätzen einer ausgewogenen Ernährung.

Denn Brot ist nicht gleich Brot. Weissbrot liefert tatsächlich kaum Nährstoffe. Anders sieht es beim Vollkornbrot aus. Brot mit vollem Korn ist nebst dem Fleisch eines der wichtigsten Proteinlieferanten. Zudem enthält es zahlreiche Vitamine und Ballaststoffe. Vollkornbrote kann man nicht hinunterschlingen, sondern muss sie langsam und gründlich kauen. Sie sättigen langfristig und lassen den Insulinspiegel weit weniger schnell ansteigen als Weissbrot.

Alles Eigenschaften, die im Rahmen einer Haferflocken verzierten Brotkrusten verführen lassen. Nur wenn mindestens 90% des Mehls aus vollem Korn bestehen, handelt es sich um ein Vollkornbrot. Wenn dem Teig ein paar Körner, ein paar Flocken und etwas dunkle Farbe beigemischt werden, sieht das Brot zwar gesund aus, hält aber nicht, was es verspricht.

Kalorienfalle Brotbelag

Was wäre frisches Brot ohne Butter und einem herzhaften Belag aus Wurst, Salami oder Käse? Hier ist tatsächlich Vorsicht geboten, dass man mit der Kalorienzufuhr nicht überbordet. Vor allem bei Butter oder Margarine, die exzellente Geschmacksträger sind, kann man leicht zu dick auftragen. Wer Diät halten will, sollte darauf achten, dass er Streichfett nur sparsam verwendet und sich beim übrigen Belag an kalorienarme Lebensmittel hält.


Bewertung: Ø 4,0 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Obst ist gesund und macht schlank

Obst ist gesund und macht schlank

Obst ist ein gesunder Vitaminspender, doch ist es wirklich empfehlenswert als abnehmwilliger Obst als Znüni zu geniessen?

WEITERLESEN...
Spinat enthält besonders viel Eisen

Spinat enthält besonders viel Eisen

Spinat ist gesund und gerade für eine ausgewogene Ernährung extrem wichtig. Aber ist er wirklich so Eisenhaltig wie behauptet?

WEITERLESEN...
Pilze darf man nicht aufwärmen?

Pilze darf man nicht aufwärmen?

Pilze sind leicht verderbliche Lebensmittel. Jedoch wenn man bei der Lagerung einige Punkte beachtet, darf man sie unbesorgt auch noch ein zweites mal geniessen.

WEITERLESEN...
Light-Produkte machen schlank

Light-Produkte machen schlank

Kann man mit light Produkten tatsächlich abnehmen? Worauf muss man achten wenn man sich vorwiegend von diesen Produkten ernährt? Ist das auch wirklich gesund?

WEITERLESEN...

User Kommentare