Milch

Milch ist ein Wunderwerk der Natur. Kaum ein anderes Lebensmittel bietet eine solch optimale Zusammensetzung an Wasser, Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Milch und daraus gewonnene Milchprodukte wie Joghurt und Käse gehören heute zu den Grundnahrungsmitteln.

Bei Tiermilch handelt es sich um eine Öl-in-Wasser-Emulsion.Bei Tiermilch handelt es sich um eine Öl-in-Wasser-Emulsion. (Foto by: Valentyn_Volkov/ Depositphotos)

In der Natur dient Milch als das grundlegende Nahrungsmittel für den Nachwuchs aller Säugetiere – auch des Menschen! Deshalb wird zwar grundsätzlich die Milch aller Säugetiere und auch die des Menschen als „Milch“ bezeichnet; im Umgangssprachlichen sowie im Handel wird der Begriff „Milch“ allerdings synonym für Kuhmilch gebraucht. Alle anderen Arten von Milch müssen stets genauer bezeichnet werden, z. B. Ziegenmilch oder Schafsmilch.

Milchersatzprodukte wie „Soja-Milch“ dürfen daher auch nicht als Milch bezeichnet werden, da sie nicht vom Tier gewonnen werden und deshalb eine völlig andere Zusammensetzung aufweisen. Sie werden unter Namen wie „Soja-Drink“ vertrieben. Bei Tiermilch handelt es sich um eine Öl-in-Wasser-Emulsion. Das heißt, dass Fettbestandteile in einer wässrigen Basis fein verteilt sind. Lässt man Milch einige Zeit stehen, so schwimmt das Fett oben auf – der Rahm oder die Rahm kann abgeschöpft werden.

Herkunft

Mit dem Beginn der Tierhaltung begann auch die Erfolgsgeschichte der Milch als Nahrungsmittel. Schon vor rund 10.000 Jahren wurde in Westasien Milch von Ziegen und Schafen gewonnen. Europa folgte vor rund 8.500 Jahren mit der Haltung und Milchgewinnung vom Ur. Heute wird hauptsächlich Kuhmilch verzehrt und verarbeitet. In Europa wird außerdem die Milch von Schafen, Ziegen, Pferden, Eseln und Büffeln gewonnen. Die hierzulande verwendete Milch stammt vorrangig aus dem Inland.

Aussehen

Milch ist eine weißliche, undurchsichtige, im Vergleich zu Wasser etwas sämigere Flüssigkeit.

Geschmack

Kuhmilch weist einen relativ milden aber charakteristischen Geschmack auf. Je nach Sorte kann auch eine leicht süßliche bzw. karamellartige Geschmacksnote hinzukommen oder aber bei anderen Tierarten auch ein sehr starkes Aroma. Je mehr Fett eine Milchsorte enthält, desto cremiger und sahniger schmeckt sie.

Anwendung/Verwendung in der Küche

Milch kann natürlich in erster Linie einfach zum Trinken und zur Zubereitung von Mixgetränken wie Milchshakes verwendet werden. Beim Frühstück wird Milch gerne mit Müsli oder anderen Frühstückscerealien verbunden. Auch der typische Schuss Milch in den Kaffee darf nicht vergessen werden. Milch wird aber nicht nur in ihrer Reinform verwendet, sondern auch in Form anderer Milchprodukte wie Low-Fat-Küche, um Saucen zu strecken und dadurch den Rahmanteil enorm zu verringern oder als Bestandteil von Kuchen und Desserts - in der Küche hält die Milch in vielfältiger Art und Weise Einzug.

Sonstiges

Milch kann durch unterschiedliche Methoden haltbar gemacht werden. Folglich unterscheidet man verschiedene Milchsorten. Rohmilch und Vorzugsmilch wird nicht behandelt und hält gekühlt maximal vier Tage. Frischmilch wird bei ca. 75 Grad pasteurisiert und hält gekühlt und ungeöffnet bis zu zehn Tage. ESL-Milch wird bei rund 125 Grad pasteurisiert und hält ungeöffnet bis zu 20 Tage. Die zumeist gekaufte Milch ist H-Milch, die bei bis zu 150 Grad ultrahocherhitzt wird. Ungeöffnet kann H-Milch ungekühlt mehrere Monate gelagert werden.


Bewertung: Ø 1,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gelatine(blätter)

Gelatine(blätter)

Kaum ein Mousse- oder ein Terrinenrezept ohne Gelatine. Sie gilt als probates Geliermittel und sorgt dafür, dass Pannacotta & Co die gewünschte Konsistenz erhalten.

WEITERLESEN...
Zuckerarten

Zuckerarten

Zucker gehört zum Backen von Torten, Kuchen und Pralinen. Welche Arten von Zucker es gibt und wie damit gebacken wird, lesen Sie hier.

WEITERLESEN...
Vanille - Vanilleschote

Vanille - Vanilleschote

Vanille kennt und erkennt wohl jeder. Mit ihrem charakteristischen, süsslichen Aroma verleiht sie einer Vielzahl von Süssspeisen, Kuchen und Desserts das I-Tüpfelchen.

WEITERLESEN...
Quark

Quark

Ob süss in Zigerchrapfen, in leckeren Desserts mit Obst oder aber herzhaft mit Kräutern – Quark ist aus der schweizerischen Küche nicht wegzudenken.

WEITERLESEN...

User Kommentare