Sauerkrautkuchen Freiburger-Art

Das Rezept für einen feinen Sauerkrautkuchen Freiburger-Art aus dem Schweizer Kanton Freiburg ist einfach mit Käse und Speck zubereitet.


Bewertung: Ø 4,0 (184 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

6 Schb Bratspeck
2 Stk Eier vom Freiland
150 g Gruyere
1.5 TL Kümmel
1.5 EL Mehl
1 Schuss Pfeffer aus der Mühle
1 TL Salz
300 g Sauerkraut
200 ml Vollmilch
100 ml Vollrahm

Zutaten Kuchenteig

50 g Butter
150 g Mehl
1 Prise Salz
75 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kuchenteig wird Salz in einer Schüssel mit dem Mehl vermischt. Die Butter wird in Stücken geschnitten und ins Mehl hineingegeben, danach mit der Hand zu einer gleichmässigen krümeligen Masse verrieben. Anschliessend wird Wasser mit einem Löffel hinein gerührt, aber nicht geknetet und mit dem Löffel flach gedrückt. Ein sauberes Geschirrtuch wird mit heissem Wasser befeuchtet und über die Schüssel gegeben und ca. 30 Minuten bei Seite gestellt.
  2. Mehl wird auf einer sauberen Küchenfläche verstreut und der Teig darauf rund ausgewallt. Das Backblech wird mit Margarine eingefettet und der Teig wird darauf gelegt. Mit einer Gabel werden gleichmässige Stiche in den Teig eingestochen.
  3. In der Zwischenzeit wird das Sauerkraut gekocht.
  4. Öl wird in einer Bratpfanne erhitzt und der Bratspeck wird in Streifen geschnitten, anschliessend im heissen Öl auf kleiner Stufe knusprig angebraten. Anschliessend wird der Speck abgetropft und in eine Schüssel gegeben. Das gekochte Sauerkraut wird gut ausgedrückt und der Käse in Würfeli geschnitten und anschliessend mit dem Sauerkraut und dem Speck gut vermischt. Der Backofen wird auf 220° C vorgeheizt. Die Mischung wird auf den Teig verteilt und in den Backofen gegeben. Der Kuchen wird ca. 10 Minuten in der untersten Rille gebacken und danach herausgenommen.
  5. Für den Guss wird Milch mit dem Vollrahm, Eier, Mehl, Kümmel, Salz und Pfeffer gut in einer Schüssel verrührt und über den gebackenen Teig gegossen. Danach wird der Kuchen wieder in den Backofen gegeben und ca. 20 Minuten gebacken. Danach wird der Kuchen vom Blech auf ein kühles Gitter zum Abkühlen gelegt.

Tipps zum Rezept

Falls es schneller gehen muss, können Sie auch einen ausgewallten fertigen Kuchenteig verwenden.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

huguette
huguette

das Rezept zumfreiburger sauerkrautkuchen ist sehr fein.hab es ohne speck gemacht,geht gut mit pilze.der Teig ist der beste den ich probiert hab

Auf Kommentar antworten

Carlotta_orange
Carlotta_orange

Auf der Seite smartfoodme.com finde ich gerade genau das gleiche Foto vom Sauerkrautkuchen, dort soll es angeblich mit Haferkleie und low carb sein... liebe Grüße Carola Herschel

Auf Kommentar antworten

gutekueche_ch
gutekueche_ch

Liebe Carlotta_orange
Welches Foto meinen Sie genau, da unser Rezept ohne Foto online ist. Mit lieben Gruss, Ihr GuteKueche.ch-Team

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE