Hausmittel gegen Obstflecken

Zugegeben, Beerenflecken gehören zu der hartnäckigeren Sorte und sind garantiert nicht einfach, zu behandeln. Dennoch sollte man sich den gesunden Genuss dieser prallen Gaumenfreude nicht vergällen lassen. Vielmehr sollte man wissen, wie man den Flecken am effizientesten zu Leibe rückt. Denn ob in der Kleidung oder auf dem Boden: Es gibt zum Glück ein paar Tipps, um Obstflecken ohne Chemie zu entfernen.

Depositphotos_42673875_l-2015Depositphotos_42673875_l-2015 (Foto by: CroMary / Depositphotos)

Mittel gegen Obstflecken

Zur Entfernung von Obstflecken stehen uns nebst Wasser folgende Hausmittel zur Verfügung:

  • Zitrone

  • Essig

  • Gallseife

  • Milch

  • Sauerkraut

Eines ist jedoch wichtig: Behandeln Sie die Flecken möglichst rasch – nicht erst, wenn sie bereits eingetrocknet sind.

Obstflecken auf Kleidern

Ist das Missgeschick passiert, sollten Sie das Kleidungsstück möglichst rasch in Wasser einlegen oder allenfalls den Fleck mit Mineralwasser behandeln. Die Säure aus Essig und Zitrone vermag die Gerbsäure von Früchten zu lösen.

Es empfiehlt sich also, den Fleck vor dem Waschen extra zu behandeln: Reiben Sie ihn mit Essig, Zitronensaft oder der polyvalenten Gallseife ein. Nach einer kurzen Einweichzeit waschen Sie die Stelle wieder aus.

Danach folgt die normale Waschmaschinenwäsche. Unter Umständen muss der Vorgang wiederholt werden. Ungewöhnlich, aber wirksam ist die Vorbehandlung des Kleidungsstückes durch das Einlegen in Milch.

Milchenzyme und Mikroorganismen verhindern, dass sich die Gerbsäure der Früchte in der Kleidung festsetzen kann. Ähnlich wie Zitrone oder Essig wirkt das Auflegen von Sauerkraut. Das Kraut lässt man etwa eine halbe Stunde auf dem Fleck liegen – danach wäscht man das Kleidungsstück wie gewohnt.

Obstflecken auf dem Teppich

Manchmal landen die kleinen Vitaminbomben auf dem Teppich und verursachen dort unschöne Farbtupfer. Versuchen Sie nun nicht, diese wegzurubbeln. Denn so arbeiten Sie die Farbe effizient in den Teppich ein.

Tupfen Sie den Fleck mit einem Haushaltpapier sanft ab. So können Sie den Saft der Beere aufsaugen. Rühren Sie nun Backpulver mit Wasser zu einer dickflüssigen Masse und geben Sie den Brei auf den Fleck. Lassen Sie ihn etwas einwirken; danach reiben Sie das Gemisch mit einem sauberen Küchentuch kreisförmig wieder raus.
 


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hausmittel gegen Fettflecken

Hausmittel gegen Fettflecken

Fettflecken sind schnell passiert – und oft ein bleibendes Souvenir an ein Missgeschick. Doch mit den Hausmittel gegen Fettflecken ist der Fleck schnell entfernt

WEITERLESEN...
Hausmittel gegen Rotweinflecken

Hausmittel gegen Rotweinflecken

Schnell ist es passiert: Der Rotwein ist umgestossen. Rotwein aus Textilien zu entfernen, ist nicht ganz simpel, aber diese Hausmittel helfen besonders gut.

WEITERLESEN...
Hausmittel gegen Gemüseflecken

Hausmittel gegen Gemüseflecken

Spinat, Randen, Rüebli und Tomaten ergeben auf dem Teller eine fröhlich-bunte Mischung – doch als zusätzliche Farbtupfer auf unseren Kleidern mögen wir die Gemüse überhaupt nicht.

WEITERLESEN...

User Kommentare