Saucisson en croûte

Das Rezept Saucisson en croûte ist eine feine Waadtländer Wurst im knusprigem Teig mit feiner Sauce, für alle Feinschmecker zum empfehlen!

Saucisson en croûte

Bewertung: Ø 4,0 (20 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 TL Dijon Senf
2 Stk Eier
250 g Kuchenteig
1 Schuss Mehl
1 Schuss Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Salz feinkörnig
3 EL Sesam - Samen
400 g Wurst Waadtländer Tradition

Zutaten für den Sud

1 Stg Lauch gross
2 Bl Lorbeer
1 zw Peterli
500 ml Weisswein trocken
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Sud wird die Lauchstange gewaschen, geputzt und vom Ansatz entfernt, anschliessend längs bis zur Mitte hineingeschnitten. Danach werden die einzelnen Lauchschichten voneinander getrennt.
  2. Der Wein wird in einem passenden Kochtopf aufgekocht und die Lorbeerblättern, sowie die Peterli hineingegeben. Danach wird der Lauch hinzugefügt und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze geköchelt. Anschliessend werden die Lorbeerblätter, der Lauch und die Peterli aus dem Sud herausgenommen und in ein Sieb gegeben.
  3. Die Saucisson wird rundherum mehrmals mit einem Messer hineingeschnitten und in den Wein-Kräutersud für ca. 30 Minuten hineingegeben. Anschliessend wird die Saucisson herausgenommen und gehäutet. Der Sud wird für die Sauce beiseite gestellt. Die Saucisson wird mit dem Lauch eingewickelt.
  4. Der Backofen wird auf 200° C vorgeheizt.
  5. Ein sauberer Küchentisch wird mit Mehl bestreut und der Kuchenteig darauf rechteckig ca. 20 x 30 cm gross ausgewallt. Anschliessend werden ca. 4 cm breite Streifen aus dem Kuchenteig geschnitten und die Saucisson damit überlappend eingewickelt.
  6. Sesam-Samen wird in einem Teller vorbereitet. Der Teig wird mit etwas Wasser bepinselt und in den Sesam - Samen gewendet. Ein Backblech wird mit Backpapier belegt und die Saucissons darauf verteilt. Das Backblech wird ca. in der Mitte des Ofens hineingelegt und die Würste darin 30 Minuten gebacken.
  7. In der Zwischenzeit wird der Wein-Kräutersud auf ca. 150 ml eingekocht. Die Eier werden mit 3 Esslöffeln heissem Sud in einer Schüssel verquirlt und danach unter ständigem Rühren zum restlichen Sud hineingemischt. Der Sud wird unter Rühren knapp vors Kochen gebracht und mit mit Senf, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  8. Danach werden die heissen Würstchen im Teig in Scheiben geschnitten und mit dem Sud auf Tellern angerichtet, anschliessend sofort serviert.

Tipps zum Rezept

Passend zum Gericht empfehlen wir Kartoffelrösti und Salat anzurichten. Statt Lauch werden auch Chinakohlblätter oder grosse Spinatblätter verwendet und diese müssten ca. 2 Minuten im Sud gegart werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL