Ernährung bei Neurodermitis

Man sagt, dass die Haut die Seele eines Menschen widerspiegelt. Leiden Menschen mit Neurodermitis unter Stress oder gar Depressionen, äussert sich das oft in einem verschlechterten Hautbild. Doch die richtige Ernährung hilft enorm, diesem Problem entgegenzuwirken.

Ernährung bei NeurodermitisErnährung bei Neurodermitis (Foto by: grinvalds / Depositphotos)

Was ist Neurodermitis und welches sind die Symptome?

Bei Neurodermitis handelt es sich um eine chronische Hautkrankheit, die nicht ansteckend ist. Sie äussert sich in starkem Beissen, Schuppenbildung, geröteten Hautstellen, Bläschenbildung und der darauf folgenden Krustenbildung. Die Krankheit verläuft schubartig. Der Juckreiz kann so heftig auftreten, dass Neurodermitiker sich kratzen, bis die Stelle blutet. Das kann die Symptome weiter verschlimmern. Die am häufigsten betroffenen Stellen sind Gelenkbeugen, Gesicht und Hals.

Was sind die Ursachen?

Die Ursachen, die zu Neurodermitis führen, sind nicht restlos geklärt und individuell verschieden. Zunächst kann die Krankheit genetisch bedingt sein. Sind ein oder gar beide Elternteile bereits Neurodermitiker, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass auch die Kinder daran erkranken. Umwelteinflüsse, Veränderungen im Immunsystem und Allergien auf bestimmte Nahrungsmittel könnten ebenfalls zu Neurodermitis führen.

Entzündete Schleimhäute im Darm oder wenn sich die guten und schlechten Darmbakterien im Ungleichgewicht befinden, sind weitere ausschlaggebende Faktoren. Auch die Einnahme von Antibiotika und Cortison kann zu Neurodermitis-Schüben führen. Und nicht zuletzt gehören Stress oder Depressionen zu Auslösern der Krankheit.

Ernährung bei Neurodermitis

Es gibt leider keine allgemeingültigen Regeln für eine richtige Ernährung bei Neurodermitis. So individuell die Ursachen sein können, so individuell sind auch die Massnahmen, die der Krankheit entgegenwirken. So muss jeder Betroffene selbst herausfinden, was ein Schub ausgelöst haben könnte und sich merken, welche Nahrungsmittel er davor zu sich genommen hat. Eine Art Ernährungs-Tagebuch kann hier wertvolle Hilfe leisten.

Aus dem Tagebuch kann man Muster ableiten und erkennen, wenn eine bestimmte Situation oder ein spezifisches Nahrungsmittel vor einem Schub immer wieder vorkommt. Das ermöglicht dann auch, Gegenmassnahmen zu ergreifen. Trotzdem empfiehlt sich eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Wer Rohkost schlecht verträgt, kann die Esswaren vor dem Verzehr leicht dünsten. Auf Milchprodukte, Fleisch und Wurst sollte man indes verzichten. In schwerwiegenden Fällen, wo jemand nur sehr wenige Nahrungsmittel verträgt, sollte man professionelle Hilfe beiziehen, um sicherzustellen, dass Mangelerscheinungen vermieden werden.

Neurodermitis bei Kindern

Neurodermitis tritt oft schon bei Kindern und Babys zutage – vor allem wenn bereits Vater oder Mutter daran leiden. Müttern mit Neugeborenen empfiehlt man deshalb, wenn immer möglich, ihr Baby während vier bis sechs Monaten zu stillen – ohne weitere Zufütterung. Damit minimieren sie das Risiko, dass es ebenfalls erkrankt, erheblich. Während der Stillzeit müssen Mütter besonders auf ihre Nahrung achten und kritische Lebensmittel wie Eier, Nüsse oder Kuhmilch meiden. In jedem Fall ist es aber ratsam, in dieser Phase einen Arzt beizuziehen, um bei Mutter und Kind die richtige Ernährung ohne Mangelerscheinungen sicherzustellen.


Bewertung: Ø 3,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ernährung bei Durchfall

Ernährung bei Durchfall

Bei Durchfall ist es in erster Linie wichtig den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten. Ist die akute Phase vorbei, empfiehlt es sich nur sehr langsam mit der Nahrungsaufnahme zu beginnen.

WEITERLESEN...
Ernährung bei Morbus Crohn

Ernährung bei Morbus Crohn

Bei Morbus Crohn ist die Ernährung besonders schwierig, da sich der Körper bei der akuten Krankheitsphase gegen alles wehrt.

WEITERLESEN...
Ernährung bei Gastritis

Ernährung bei Gastritis

Um den Magen zu entlasten, ist bei Gastritis absolute Schonkost angesagt. Erfahren Sie hier mehr darüber.

WEITERLESEN...

User Kommentare