Mungobohnenpüree

Mungobohnenpürre passt als Beilage oder auch einzeln zu noch warmem Naanbrot.

Mungobohnenpüree

Bewertung: Ø 5,0 (7 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 EL Brotgewürz
1 TL Ingwerpulver
1 TL Koriander
2 EL Koriandergrün
6 EL Kräuter, gemischt (Peterli, Schnittlauch, Majoran)
1 Prise Meersalz
400 g Mungobohnen
1 TL Pfeffer, gemahlen
5 EL Rapsöl
800 ml Wasser
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Zuerst die Mungobohnen waschen - am besten unter fliessendem Wasser. Danach abtropfen lassen.
  2. Die Mungobohnen nun in einem Topf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen und die Hitze danach reduzieren und danach 40 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  3. Unterdessen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kräuter waschen und fein hacken.
  4. Die Zwiebeln in einer kleinen Pfanne mit ein wenig Öl andünsten lassen.
  5. Die Kräuter mit Öl, Pfeffer, Brotgewürz, Koriandergrün und Ingwer in einer Schüssel vermischen.
  6. Nach der Kochzeit die Mungobohnen kräftig mit dem Schneebesen verrühren - die Bohnen zerfallen von selbst und es entsteht ein homogenes Püree.
  7. Nun die Zwiebeln und die Gewürz-Öl-Mischung in das Püree einrühren und nochmals ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen. Mit Salz nochmals abschmecken.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE