Murtener Nidelkuchen

Das Schweizer Rezept für einen Murtener Nidelkuchen wird aus Teig und einem Rahmguss zusammengestellt und schmeckt einfach nur fein!

Murtener Nidelkuchen

Bewertung: Ø 3,9 (902 Stimmen)

Zubereitung

  1. Für den Teig werden Hefe, Mehl, Salz, Butter und Milch verrührt und gut geknetet. Danach wird der Teig in eine Schüssel gegeben und mit einem feuchten sauberen Geschirrhandtuch zugedeckt. Es wird ca. eine Stunde gewartet.
  2. Anschliessend wird der Teig zu einer Kugel geformt und mit dem Wallholz auf 45 x 68 cm gross ausgerollt. Dabei wird geachtet, dass der Teig nicht zu dünn wird.
  3. Das Backblech wird mit Butter eingefettet und der Teig vorsichtig daraufgelegt. Mit einem feuchten sauberen Geschirrtuch wird der Teig abgedeckt und ca. 45 min stehen gelassen.
  4. Das Eigelb wird vom Eiweiss getrennt und mit dem Doppelrahm gut vermischt. In den Teigboden werden mit den Fingern Vertiefungen eingedrückt und der Guss wird gleichmässig auf den Teigboden verteilt. Anschliessend wird Zucker darüber gestreut.
  5. Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt. Das Backblech wird in die Mitte des Ofens hineingeschoben und ca. 30-40 Minuten goldbraun gebacken.
  6. Danach wird gewartet bis der Nidelkuchen etwas kühler ist und serviert.

Tipps zum Rezept

Dieses Rezept wurde für den Privathaushalt angepasst und wird so traditionell zubereitet. Das Original Murtener Nidelkuchen Rezept von einem Meisterbäcker wird in einem aufwändigen Fünf-Schichten Rahm-Guss zubereitet. Dazu werden die ersten beiden Schichten im Ofen gebacken und die letzten drei mässig mittels eines Pinsels hineingearbeitet.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE