Syrah

Die Rebsorte Syrah zählt zu dem erlesenen Kreis der Edelreben. So ganz exakt lässt sich diese Ehrung nicht kategorisieren, aber ein Syrah ist immer wieder heiß begehrt.

Syrah

BUKETT

Johannisbeeren - einen Syrah erkennt man schlichtweg am intensiven und herrlichen Duft von roten und schwarzen Johannisbeeren aller Sorten. Gewürznoten und Pfeffer sowie Rosmarin und Thymian weist er in unterschiedlicher Intensität auf, je nachdem, wo er angebaut wird. Wenn er blumig duftet, hat man höchstwahrscheinlich einen australischen oder kalifornischen Syrah oder Shiraz vor der Nase, während bei Schweizer Roten aus dieser Rebsorte die Gewürznoten leicht dominieren.

GESCHMACK

Ein Syrah aus der Schweiz hat eine dunkelrote Rubinfarbe, die Reflexe von Granat zeigt. Diese Rotweine besitzen einen sehr hohen Tanningehalt, der das gewünschte raue Pelzgefühl im Mund auslöst. Trotzdem ist der Syrah ein sanfter, saftiger und körperreicher Wein, der die Bezeichnung Edelrebe absolut verdient. Im Abgang stellt man schokoladige Nuancen fest, die auch lakritzig oder gar ledrig sein können. Ein Syrah muss lange lagern, sonst ist die Adstringenz zu stark.

BESCHREIBUNG

Ein Weinstock aus der Rebsorte Syrah - englische Bezeichnung ist Shiraz oder auch Balsamia - hat keine speziellen Ansprüche an den Boden, wohl aber an das Klima. Er verträgt Schwankungen in der Witterung nur schlecht. Das Delikate am Syrah ist der Zeitpunkt der Lese: Wenn er zu wenig Sonne bekommen hat, schmeckt der Wein wie aus unreifen Trauben gemacht. Zu viel Sonne hingegen nimmt ihm seine feine Säure und das fruchtige Johannisbeeraroma. Der Weinbauer, zum Beispiel im Wallis, wo etwa 180 Hektar angebaut werden, muss also ein sensibles Händchen für den idealen Zeitpunkt der Ernte besitzen. Trotz dieser Schwierigkeit ist der Syrah weltweit verbreitet. Diese Voraussetzungen machen ihn unter anderen zu einer Edelrebe.

PASST ZU

Lamm- und Gemüseragouts schmecken hervorragend zu einem Syrah. Kräftig gewürzte Speisen aus Wild und rotem Fleisch bekommen mit ihm ihre besondere Note. Herzhafte Käse wie Roquefort und Gorgonzola blühen mit einem Syrah auf. Scharfe orientalische Gerichte heben die Gewürznoten im Syrah hervor. Deftige Brotsorten mit Varianten von Merguez erfreuen nicht nur den Feinschmecker.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Garanoir

Garanoir

Die Rebsorte Garanoir ist eine weitere Schöpfung von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Pflanzenbau in Pully, Schweiz.

WEITERLESEN...
Cornalin

Cornalin

Ein Cornalin ist ein fruchtiger Wein mit feinem Bukett. Sie passen aufgrund ihres rustikalen Charakters besonders gut zu Wildgerichten.

WEITERLESEN...
Humagne Rouge

Humagne Rouge

Der Humagne Rouge ist ein kräftiger, tanninreicher Wein, der sich als idealer Begleiter zu Fleischgerichten oder auch Käse präsentiert.

WEITERLESEN...
Gamaret

Gamaret

Gelegentlich hat nicht nur die Natur die Hand im Spiel, wenn es um neue Rebsorten geht.

WEITERLESEN...

User Kommentare