Walliser Gsottus

Das Rezept für einen Walliser Gsottus aus dem Schweizer Kanton Wallis ist zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, dafür aber eine Delikatesse!

120 Minuten

Bewertung: Ø 4,0 (292 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Birnen getrocknet
1 kg getr. o. geräuchtes Schaf-, Rind- Schweinefleisch
250 g Kartoffeln festkochend
2 Stk Knoblauchzehen
1 Stg Lauch
3 Prise Pfeffer schwarz
100 g Risottoreis
200 g Speck
1 TL Thymian, Majoran getrocknet
200 ml Walliser Weisswein, z. B, Heida
500 g Weisskabis
1 Stk Zwiebel gross
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Walliser Gsottus füllt ihr einen weiten Topf mit kaltem Wasser. Gebt das Fleisch und den Speck in den Topf und lässt das Ganze 12 bis 14 Stunden ruhen. Das Fleisch muss vollständig mit Wasser bedeckt sein.
  2. Nun spickt ihr die Zwiebel mit 1 einem Lorbeerblatt und 3 Nägeli und gebt sie in den Topf zu dem Fleisch. Dann bringt ihr das Wasser zum Kochen und lässt das Fleisch während etwa drei Stunden im kochenden Wasser ziehen. Fleischstücke, die gar sind, nehmt ihr nach und nach aus dem Wasser und stellt sie beiseite.
  3. Während das Wasser mit dem Fleisch drin köchelt, bereitet ihr folgende Zutaten zu: Schält die Kartoffeln und schneidet sie in grobe Stücke. Den Lauch halbiert ihr. Wascht ihn gründlich und schneidet ihn danach in rund 2 cm lange Stücke.
  4. Beim Weisskabis entfernt ihr den Strunk und schneidet das Gemüse danach Streifen. Schält die Knoblauchzehen und hackt sie fein.
  5. Aus dem Wasser mit dem Fleisch ist nun eine Suppe/Brühe entstanden. Wenn ihr alles Fleisch aus der Suppe genommen habt, kostet ihr davon: Ist sie zu salzig, verdünnt ihr sie mit Wasser. Ist sie zu fad, lässt ihr sie noch etwas einkochen. 
  6. Nun messt ihr 1.5 dl von der Suppe ab und leert sie in einen zweiten Topf. Gebt alle restlichen Zutaten und Gewürze mit Ausnahme des Weissweins in die Suppe und lässt alles 15 Minuten köcheln.
  7. Währenddessen gebt ihr das Fleisch wieder in die übrig gebliebene Brühe zurück und lässt es ziehen. So wird es wieder heiss.
  8. Nach den 15 Minuten Kochzeit gebt ihr den Wein zum Gemüse-Kartoffel-Reis-Gemisch und lässt alles nochmals 5 Minuten weiterkochen.
  9. Ist der Reis gar, könnt ihr das Gemüse-Kartoffel-Reis-Gemisch auf einer grossen Platte anrichten und die Fleischstücke drum herum drapieren. Das Fleisch wird am Tisch geschnitten. Gsottus wird mit Senf serviert.

Tipps zum Rezept

Die Suppe kann verwertet werden, indem sie mit Roggenbrot und einem Stück Käse separat genossen wird.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

PASSENDE ARTIKEL