Wallis - regionale Spezialitäten

Der im Südwesten der Schweiz gelegene Kanton Wallis ist weithin bekannt als beliebte Urlaubs- und Ferienregion. Wintersport, Wandern und Klettern sind nur einige der zahlreichen Aktivitäten, denen man im Wallis nachgehen kann. Neben der internationalen Küche für Touristen pflegt man im Kanton Wallis auch die traditionellen Gerichte.

Der im Südwesten der Schweiz gelegene Kanton Wallis ist wunderbar zum WandernDer im Südwesten der Schweiz gelegene Kanton Wallis ist wunderbar zum Wandern (Foto by: elxeneize / Depositphotos)

Nudelgratin Valaisanne

Dieses Gemüse-Nudelgericht wird mit Fleisch, Nudeln und Gemüse wie Tomaten und Zucchini zubereitet. Sie werden alle getrennt voneinander vorbereitet. Geschnetzeltes Schweinefleisch wird angebraten. Das Gericht gut würzen und mit geriebenem Käse bestreuen. Seine goldgelbe Farbe und sein tolles Aroma entwickelt sich beim Überbacken. Ein Walliser Rotwein passt zu dieser Spezialität aus dem Kanton Wallis.

Walliser Gsottus

Von diesem tollen Gericht, Walliser Gsottus, wird eine grosse Tischrunde satt. Das deftige Fleischgericht hält für jeden das richtige Stück bereit und macht garantiert satt! Getrocknetes Fleisch vom Rind, Schwein, Gritzi und Schaaf sowie Walliser Trockenwürste 2-3 Tage in Wasser einlegen. Dann wird das Fleisch mit Weisswein und Gewürzen gar gekocht. Anschliessend herausnehmen und in Stücke schneiden. In der Bouillon Reis und Kartoffeln garen. Kohl hinzugeben. Traditionell gibt es erst einen Teller von diesem Gemüseeintopf zusammen mit etwas Brot und Käse. Erst danach wird das Fleisch dazu gereicht.

Walliser Omeletten

Dieses Walliser Omeletten umso besser! Zuerst werden aus einem Omelett-Teig kleine Omeletts gebacken. Diese werden gefüllt mit geriebenem Käse, der mit Weisswein zu einer breiähnlichen Masse gerührt wurde. Die gefüllten Omelettes kommen auf eine Gratinplatte wo sie mit einer Sosse aus Mehl, Käse und Kirschwasser überzogen werden. Das Ganze wird überbacken bis es goldgelb ist. Hierzu schmecken Salate á la Saison am besten. Und natürlich ein Walliser Weisswein passt ausgezeichnet zu diesem Käsegratin.

Safranrisotto nach Munderart

Im wallisischen Mund wird heute noch Safran angebaut. Es ist das einzige Gebiet in der Schweiz, wo das sogenannte rote Gold kultiviert wird. Die Walliser sind stolz darauf und haben damit ein köstliches Risotto kreiiert, das Safranrisotto nach Munderart. Speck anrösten und herausnehmen. Reis in Bouillon dünsten bis er glasig ist. Schinkenwürfel, der geröstete Speck und Tomaten geben eine mediterrane Geschmacksnote. Ebenso die verschiedenen Gewürze darunter Thymian und Pfeffer und natürlich das rote Gold, den Safran!

Sii

Diese Süss-Speise namens Sii war lange Zeit ein traditioneller Nachtisch bei Hochzeiten im Unterwallis. Gewürze und Roggenbrotwürfel werden in Wein mariniert. Weinbeeren ebenfalls in Wein einlegen. Anderntags miteinander vermischen. Zucker oder Johannisbeergelee sowie Holunderblütensirup süssen diesen Hochzeitsnachtisch. In kleinen Förmchen oder Schalen gerade so erwärmen, dass der Alkohol nicht verfliegt. Mit Rahm servieren.

Die traditionellen Spezialitäten und Rezepte aus Wallis finden Sie HIER


Bewertung: Ø 2,7 (41 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwyz - regionale Spezialitäten

Schwyz - regionale Spezialitäten

Seine einzigartige Landschaft machen den Kanton Schwyz für Besucher zu einem grossartigen Erlebnis. Regionale Spezialitäten werden auch hier überall angeboten.

WEITERLESEN...
Solothurn - regionale Spezialitäten

Solothurn - regionale Spezialitäten

Zahlreiche kleine Lokale laden am Aareufer zum Probieren der kulinarischen Vielfalt ein. Dazu gehören auch die regionalen Spezialitäten.

WEITERLESEN...

User Kommentare