Wirzwickel

Dieses Rezept lüftet das Geheimnis um perfekt geformte Wirzwickel. Mit Champignonfüllung ein vegetarischer Genuss.

Wirzwickel
60 Minuten

Bewertung: Ø 3,9 (33 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Champignons
1 Stk Knoblauchzehe
2 EL Öl
3 EL Peterli, gehackt
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
2 EL Tomatenmark
120 ml Weißwein
1 kpf Wirz
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 12 schöne Blätter im Ganzen vom Wirz abschneiden und waschen. Salzwasser zum Kochen bringen und die Blätter darin 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, dann mit kaltem Wasser abschrecken. In ein Sieb zum Abtropfen geben.
  2. Restlichen Wirz in feien Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Champignonstücke, sowie die Wirzstreifen darin andünsten. Peterli darüber streuen, salzen, pfeffern und mit der Hälfte vom Wein ablöschen. Die Flüssigkeit einkochen lassen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Im Bratensatz der Pfanne das Tomatenmark anrösten. Knobli abziehen und durch die Presse in die Pfanne drücken, etwas mitdünsten, dann mit dem restlichen Wein ablöschen und 2 Minuten köcheln lassen. Den Fond in eine Auflaufform gießen.
  5. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  6. Je ein Wirzblatt eine Tasse auskleiden. Pilzmasse einfüllen, mit einem Löffel etwas verdichten und mit dem Wirzblatt abdecken. In die Auflaufform stürzenn. So mit allen 12 Wirzwickeln verfahren und nebeneinander in die Form richten. Auflaufform mit Alufolie abdecken und 20 Minuten zum Schmoren in den Backofen schieben.

Tipps zum Rezept

Als Beilage schmeckt Kartoffelstock und Weißwein als Getränk. Mit frischen Peterli bestreut servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

bramtu
bramtu

Das könnte mir als Nicht - Vegetarier auch schmecken. Vielleicht zu Weihnachten! Tochter ist Vegetarierin.
Zwischendurch mag ich diese Art Kost auch, nur nicht immer!
Bramtu

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE