Richtiges Benehmen im Restaurant

Gute Manieren bei Tisch gehören auch heute zum richtigen Ton. Gerade beim ersten Date oder beim Geschäftsessen möchte man sich im Restaurant keine Patzer leisten. Obwohl viele Dinge selbstverständlich erscheinen, vergisst man gerne darauf. Wir helfen Ihnen wieder auf die Sprünge.

mit gutem Benehmen im Restaurant punktenmit gutem Benehmen im Restaurant punkten (Foto by: luckybusiness / Depositphotos)

Sie wurden zum Abendessen in ein gehobenes Restaurant eingeladen. Nachdem Sie hektisch das passende Outfit ausgesucht haben oder überlegt haben, welche Schuhe angemessen erscheinen, kommt es zum eigentlichen Teil des Abends: dem Gang ins Restaurant.

Bereits hier beginnen die Benimmregeln. Natürlich wurde jedem als Kind eingetrichtert, dass man bei Tisch nicht schmatzen soll und dass man gerade sitzen soll. In Punkto Benehmen gibt es aber noch viel mehr zu beachten. Auch wenn die Benimmregeln heutzutage nicht mehr so streng sind, wie in vergangenen Zeiten, gehören sie dennoch zum guten Ton.

Der erste Schritt

Grundsätzlich wartet man vor dem Restaurant aufeinander. Pünktlichkeit wird dabei ganz hoch geschrieben. Verspätet man sich, so sollte man schon früher Bescheid sagen, sofern dies möglich ist. Dann kann die Begleitung bereits einen Drink im Restaurant nehmen.

Beim Betreten des Restaurants geht die Frau voran. Der Mann hält ihr charmant die Tür auf. Bei einer grösseren Gruppe dürfen auch zuerst die Frauen das Lokal betreten. Wenn man davon ausgeht, dass vorbestellt wurde, dann folgt man dem Kellner zum Tisch, der Mann nimmt der Frau den Mantel ab.

Aber auch das ist heute mehr eine Richtlinie, als eine Regel. Dennoch fühlen sich Frauen wohl, wenn man sie vorlässt und Männer können sich als Gentlemans beweisen.

Benehmen bei Tisch

Bezüglich des Sitzplatzes brauchen Sie sich den Kopf nicht zerbrechen. Die Sitzordnung ist nicht vorgegeben. Regel Nummer 1: Jeder muss sich wohl fühlen und einen Gesprächspartner haben.

Wenn Sie in einer kleinen Gruppe sitzen, dann sollten Sie als Gastgeber das Essen bestellen. Sind Sie Gast, dann fragen Sie den Gastgeber nach einer Speise-Empfehlung. Dann merken Sie gleich, wie viel er bereit ist, für ein Gericht zu zahlen.

Suchen Sie sich dennoch nicht das teuerste aus, auch wenn er sehr grosszügig ist. Haben Sie ein Gericht ausgesucht, so müssen Sie dem Kellner Bescheid sagen. Im Normalfall kommt dieser einige Zeit nachdem er die Getränkebestellung aufgenommen hat.

Sollte dies nicht der Fall sein, dann reicht ein kurzes Handzeichen oder gar nur Augenkontakt. Vermeiden Sie lautes, störendes Rufen durch das Lokal. Während des Wartens haben Sie vielleicht Lust auf eine Zigarette. Wenn Sie mehrheitlich mit Nicht-Rauchern unterwegs sind, dann sollten Sie sowieso dem Sitzen im Nicht-Raucherbereich zustimmen.

Sollte das Lokal keinen so einen Bereich aufweisen, dann fragen Sie immer höflich, bevor Sie eine Zigarette rauchen. Absolutes Tabu ist das Rauchen während die anderen Essen, egal ob Raucher oder nicht.

die richtige Sitzhaltung zeigt gutes Benehmendie richtige Sitzhaltung zeigt gutes Benehmen (Foto by: CandyBoxImages / Depositphotos)

Es wird serviert...

Wenn die Speisen serviert werden, dann beginnen Sie mit dem Essen nach Möglichkeit erst, wenn alle etwas zum Essen haben. Normalerweise sagen die anderen Gäste sofort, dass man ruhig beginnen kann. Auch wenn viel Besteck am Tisch liegt, brauchen Sie nicht zu verzweifeln. Egal, wie viele Löffel, Gabeln und Messer am Tisch liegen – beginnen Sie grundsätzlich immer von Aussen.

Wenn Sie essen, dann achten Sie darauf, die Ellbogen nicht am Tisch abzustützen. Das wirkt nicht schick. Sowohl während des Essens, als auch während eines Gesprächs, sollten Sie sich nicht zurücklehnen. Letzteres wirkt, als ob einen das Gegenüber ermüden und nicht interessieren würde. Grundsätzlich ist jedes Gesprächsthema erlaubt, das nicht unter die Gürtellinie geht.

Vermeiden Sie ausserdem Gespräche über den Tod oder solche, die das Gegenüber zu stark aufregen könnten. An der Mimik merken Sie aber sofort, ob Sie das Thema besser wechseln sollten, oder nicht. Was nirgendwo gut ankommt, ist das Telefonieren bei Tisch.

Erwarten Sie einen dringenden Anruf, so stellen Sie das Handy auf vibrieren und ziehen sich zurück, sobald der Anruf erfolgt. Ansonsten sollten Sie das Handy ausschalten, störende Anrufe brechen nämlich die angenehme Atmosphäre bei Tisch.

Auf einen gelungenen Abend

Stösst man auf den gelungenen Abend an, so bleib eigentlich nur mehr eines zu erwähnen: Wein- und Sektgläser werden an den Stilen gehalten.

Sonst entstehen womöglich unschöne Fingerabdrücke. Angestossen wird aber nur mehr selten, ein einfaches „Prost“ oder „Zum Wohl“ und ein Nicken in die Richtung der Gäste reicht aus und wirkt viel eleganter.

Grundsätzlich sollte man diese Benimmregeln aber nicht allzu ernst nehmen. Wie bereits gesagt, sollen sie nur als Richtlinien dienen. Beachtet man diese Regeln dennoch, dann steht einem vergnüglichen Abend eigentlich nichts mehr im Wege.


Bewertung: Ø 3,5 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Algen - das Meer auf dem Teller

Algen - das Meer auf dem Teller

Algen sind gesund, kalorienarm und aus der modernen Trendküche nicht mehr wegzudenken. Wir haben hier interessante Informationen zu den potenten Proteinlieferanten zusammengetragen und mit Rezeptvorschlägen ergänzt.

WEITERLESEN...
Verpackungsfrei einkaufen

Verpackungsfrei einkaufen

Zero Waste: Verpackungsfreies Einkaufen wird immer mehr zum Thema. Tipps zur Abfallvermeidung und köstliche Rezepte für die Resteverwertung schaffen Abhilfe.

WEITERLESEN...
Buddha Bowl - gesunde Schale

Buddha Bowl - gesunde Schale

Buddha Bowls oder auch Veggie Bowls genannt sind Schalen, die mit vielen gesunden, bunten Leckereien bestückt sind und adrett hergerichtet werden.

WEITERLESEN...
Street Food

Street Food

Street Food liegt im Trend – nicht nur in der Schweiz. In ganz Europa spriessen Street Food Festivals wie Pilze aus dem Boden. Einfache Street Food Rezepte holen die Welt nach Hause.

WEITERLESEN...

User Kommentare