Lauchgericht mit Oliven

Lauchgericht mit Oliven eignet sich perfekt für die Fastenzeit. Es ist ein einfaches Rezept, welches zudem auch mundet.

Lauchgericht mit Oliven

Bewertung: Ø 4,2 (14 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 g Gemüse, gemischt
4 Stg Lauch
4 Bl Lorbeer
5 EL Oliven, schwarz
3 EL Olivenöl
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
400 g Tomatensauce
1 gl Wasser
2 TL Zucker
4 Stk Zwiebeln, klein
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Dem Lauch die erste Schicht abnehmen und die weisse Stange nun in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebeln feinhacken und beiseite stellen. Das Gemüse wie Peperoni, Zucchetti usw. waschen und ebenfalls klein schneiden. In einem Topf, welcher sich auch für den Ofen eignet, das Öl erhitzen und die Lauchstücke zusammen mit der Zwiebel und dem Gemüse hineingeben und dünsten, bis sie weich geworden sind.
  2. Nun mit Tomatensauce und dem Wasser ablöschen, die Oliven auch zugeben und zugedeckt weiterkochen lassen.
  3. Nach 5 Minuten mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblättern und Zucker würzen. Weitere 10 Minuten kochen lassen.
  4. Nach der Kochzeit den Topf für 15 Minuten bei 190 Grad in den Ofen schieben. Nach 15 Minuten die Lorbeerblätter herausnehmen und mit frischen Kräutern bestreuen und heiss servieren.

Tipps zum Rezept

Frisches Weissbrot dazu anbieten. Wer es reichhaltiger will, fügt dem Gericht Fisch hinzu. Den Fisch in Stücke geschnitten mit dem Lauch dünsten und dann wie beschrieben weiter vorgehen. Das Lauchgericht ist nach Belieben mit weiteren Gemüsesorten wie Peperoni und Aubergine erweiterbar.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE