Züri Geschnetzeltes

Dieses cremige Züri Geschnetzelte ist der Klassiker unter den Schweizer Geschnetzelten-Rezepten.

Züri Geschnetzeltes

Bewertung: Ø 3,9 (86 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 TL Bratbutter
250 g Champignons
100 ml Fleischbouillon
350 g Kalbsfleisch, dünne Streifen geschn.
1 EL Maizena
1 EL Mehl zum Bestäuben
100 g Nierli
1 Bund Petersilie
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
20 cl Vollrahm
10 cl Weisswein
3 Spr Zitronensaft
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Bevor mit der Zubereitung begonnen werden kann, muss der Backofen auf 60 °C vorgeheizt, und die Teller sowie die Servierplatte zum Vorwärmen hineingestellt werden.
  2. Ist das Kalbsfleisch nicht schon bereits in ca. 3 cm dicke Streifen geschnitten, muss dies noch nachgeholt werden. Die Nierli sollten in dünne Scheiben geteilt sein. Alternativ können die Nierli auch weggelassen, oder durch Kalbsfleisch ersetzt werden.
  3. Anschliessend gibt man das die Nierli und das Kalbsfleisch in eine Bratpfanne mit zerlassener Butter. Damit sich eine schöne Kruste bildet kann man alles während des Anbratens leicht mit Mehl bestäuben. So die Nierli und das Kalbsfleisch rundum vorsichtig 3 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und dann zur Seite stellen.
  4. Die Zwiebel in Ringe schneiden und in der Bratpfanne goldbraun anbraten. Dann die in Scheiben geschnittenen Champignons und den Zitronensaft beigeben, Hitze reduzieren, und weitere 2 Minuten dämpfen.
  5. Nun wird der Wein in die Bratpfanne gegeben und kurze Zeit bei mittlerer Hitze eingekocht. In dieser Zeit kann man den Rahm mit der Bouillon und dem Maizena mischen und dann ebenfalls in die Pfanne giessen. Anschliessend wird die Flüssigkeit mit den Zwiebeln und den Pilzen darin aufgekocht und weitere 3 Minuten eingedickt, bis eine cremige Sauce entsteht. Diese wird nun mit Pfeffer und Salz nach Gusto abgeschmeckt.
  6. Jetzt kann man das Fleisch, die Nierli sowie eine Hälfte der Petersilie in die Sauce geben und alles noch einmal kurz erhitzen.
  7. Zum Schluss gilt es nur noch, das Züri Geschnetzelte auf der Platte aus dem Ofen anzurichten, mit dem restlichen Peterli zu garnieren und zu servieren.

Tipps zum Rezept

Als Beilage wird Rösti serviert.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE