Biskuit-Pflaumen

Für dieses Rezept werden süsse Pflaumen in einem luftigen Biskuit eingebettet - das Resultat ist genau so schön anzusehen wie lecker.

Biskuit-Pflaumen

Bewertung: Ø 3,4 (10 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Schuss Amaretto
30 g Butter
2 Stk Eier
60 g Mandeln, gemahlen
50 g Mehl
4 Stk Pflaumen
1 Prise Salz
8 EL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 4 ofenfeste Förmchen gut einfetten. Die Pflaumen waschen und entsteinen. Die Pflaumen mit einem scharfen Messer von oben her bis in die Mitte schräg einschneiden; zwischen den Schnitten jeweils einen Abstand von mindestens 3 mm lassen.
  2. Die Eier trennen, Eigelb verklopfen und zur Seite stellen. Eiweisse zusammen mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben und zu Schnee schlagen. 3 EL Zucker dazugeben und kurz weiterschlagen, sodass der Eischnee glänzt. Nochmals 3 EL Zucker beigeben und noch einmal kurz verrühren.
  3. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. In einer Pfanne die Butter erhitzen, bis sie flüssig ist; anschliessend zum Abkühlen zur Seite legen. Nun die Eigelbe zusammen mit dem Amaretto behutsam unter den Eischnee mischen. Dann die Mandeln und das Mehl ebenfalls dazugeben und verrühren. Die abgekühlte Butter dazugeben und sorgfältig vermengen; 3/4 der Masse in die Förmchen geben und in die Mitte je eine Pflaume setzen. 2 EL Zucker in den Pflaumen verteilen und mit der restlichen Masse die Pflaumen zur Hälfte füllen.
  4. In der unteren Hälfte des Ofens ungefähr 30 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE