Dinkelbrot

Überzeugen Sie sich selbst von dem köstlichen Dinkelbrot. Dieses Rezept ist einfach in der Zubereitung und gelingt garantiert.

Dinkelbrot
135 Minuten

Bewertung: Ø 3,9 (4874 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

500 g Dinkelmehl
2 TL Salz
1 Pk Trockenhefe
400 ml Wasser, lauwarm
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Dinkelbrot in einer Rührschüssel das Mehl, die Trockenhefe und Salz vermengen. Mithilfe von einem Knethaken die Zutaten zu einem Teig verarbeiten und nach und nach Wasser zugeben.
  2. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort stellen und etwa 30 Minuten gehen lassen. Wer mehr Zeit hat, der sollte den Teig über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen, dann entwickelt das Brot einen besseren Geschmack.
  3. Nach der Ruhezeit den Teig zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und erneut 30 Minuten gehen lassen.
  4. Anschliessend das Brot im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft etwa 60 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Das Dinkelmehl Sorte 1050 eignet sich am besten zur Brotherstellung. Hefeteig sollte man mit nassen Händen kneten, weil er sehr klebrig ist.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

Hobby-back
Hobby-back

Das Rezept ist völlig unbrauchbar. Alle Zutaten nach Vorgabe vermischt und geknetet. Der Teig ist viel zu flüssig und mit den Händen nicht zu verarbeiten. Nach dem gehen lassen und anschließenden ausbreiten auf Backpapier verläuft der Teig wie für ein Fladenbrot.
Im übrigen finde ich es nicht so toll, wenn ein angegebener Kommentar einfach gelöscht wird.

Auf Kommentar antworten

Viper007
Viper007

Hallo Hobby-back,

sie haben sowas von recht. Meine Frau hat den Teig eben weggeschmissen. Er hat sich auf dem kompletten Blech verteilt! Sah aus wie ein Kuhfladen auf der Weide!

Wie werden hier eigentlich die Bewertungen vergeben? Wenn man nicht angemeldet ist, dann tippt man auf die Sterne (Smartphone oder Tablet), um die Bewertungen zu sehen. Statt Bewertungen, kommt nur ein Hinweis, dass man bewertet hat! Häääääääh?

Viele liebe Grüße

Auf Kommentar antworten

Viper007
Viper007

Noch eine Ergänzung:
Auch wenn man angemeldet ist, verhält sich die Bewertungsfunktion wie von mir beschrieben. Das ist der größte Humbug, den ich als Programmierer je gesehen habe!

Auf Kommentar antworten

gutekueche_ch
gutekueche_ch

Guten Tag,
das Rezept wurde bereits von über 3.900 Personen gebacken und für gut empfunden. Wir empfehlen, den Teig mit nassen Händen zu kneten, da Hefeteig sehr klebrig ist. Unbedingt den Teig nach dem Gehen lassen nicht noch einmal kneten!

Welches Kommentar meinten Sie genau? Bei uns werden keine Kommentare gelöscht. Mit lieben Gruss, ihr GuteKueche.ch-Team

Auf Kommentar antworten

Viper007
Viper007

Hallo gutekueche_ch,

ist Euch schon mal aufgefallen, dass Eure Rezepte meistens 4 Sterne haben?
Das liegt daran, dass viele mit dem Smartphone oder Tablet mit dem Finger auf die Bewertungen gehen und dann 3 oder 4 Sterne vergeben!

Liebe Grüße

Auf Kommentar antworten

Hobby-back
Hobby-back

Das angegebene Rezept taugt leider überhaupt nichts. Alle Vorgaben eingehalten. Nachdem der Teig gegangen ist, noch mal durch geknetet, mit Knethaken, und auf auf Backpapier gegeben. Der Teig lief auseinander wie für ein Fladenbrot.

Auf Kommentar antworten

Britta-Iris63
Britta-Iris63

Eine Frage. Kann ich das Brot auch in einer Kastenform backen? Und ist es Ober Unterhitze? Oder Umluft.

Auf Kommentar antworten

gutekueche_ch
gutekueche_ch

Guten Tag
Das Brot bei 200 Grade UMLUFT im vorgeheizten Backofen backen. Gerne kann dazu auch eine Kastenform genutzt werden - wir empfehlen diese mit einem Backpapier auszulegen, oder vorab mit zerlassener Butter einstreichen und mit Mehl alle Seiten bestreuen. Sodass sich das Brot gut aus der Form lösen lässt.
Mit lieben Gruss
Ihr GuteKueche.ch-Team

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL