La raisinée

Das Rezept für den Kuchen La raisinée aus dem Schweizer Kanton Genf ist leicht gemacht und wird aus dem Saft gepresster Birnen und Äpfeln hergestellt.

50 Minuten

Bewertung: Ø 3,3 (21 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 Stk Ei
2 TL Maisstärke
500 ml Milch
1 Stk Mürbeteig fertig
200 ml Rahm, flüssig
2 Tasse Raisinée
1 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Backblech wird mit dem Mürbeteig ausgelegt und mindestens 2 Stunden kühl gestellt, damit der Teig so bleibt wie er ist.
  2. Zucker und Maisstärke werden zusammen in einer passenden Schüssel vermischt, danach wird das Ei eingerührt. Rahm, Milch und Raisinée werden anschliessend beigegeben, gut vermischt und in einer passenden Pfanne kurz aufgekocht.
  3. Den Mürbeteig wird danach mit einer Gabel mehrmals eingestochen und mit dem Kuchenguss bedeckt.
  4. Der Kuchen wird bei 170° C ca. 40 Minuten gebacken.
  5. En gueta!

Tipps zum Rezept

Sie können auch sofort den Mürbeteig weiter verarbeiten, wenn Sie wenig Zeit haben. In solchem Falle kann es nur passieren, dass der Kuchen sich etwas zusammenzieht, schmeckt trotzdem noch köstlich!

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE