Ruckstuhl-Biber

Die Ruckstuhl-Biberli sind ein Schweizer Rezept aus dem Kanton Appenzell und sind feine gebackene Kuchenstücke mit Puderzucker bestäubt.


Bewertung: Ø 3,2 (13 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 g brauner Zucker
4 Stk Eier
0.5 TL Lebkuchengewürz
350 g Mandeln gemahlen
1 Prise Muskat
1 Schuss Puderzucker
1 Prise Salz
1 TL Zimtpulver
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eier werden mit Zucker, Mandeln, Zimt, Lebkuchengewürz, Muskat und Salz in einer Schüssel vermischt und zu einem flüssigen Teig verarbeitet.
  2. Ein Backblech wird mit Backpapier ausgelegt und der Teig wird darauf geleert und glatt gestrichen. Der Backofen wird auf 175 °C vorgeheizt. Der Kuchen wird darin ca. 20 Minuten gebacken.
  3. Danach wird der Teig aus dem Ofen genommen und sofort umgestürzt. Das Backpapier wird abgezogen und der Teig wird in kleine Stücke geschnitten. Die Kuchenstücke werden kurz abkühlen gelassen und danach mit Puderzucker bestreut. Anschlissend werden die Biberli in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt.

Tipps zum Rezept

Sie können auch die Biberli mit einer Kuvertüre anrichten, das wird dann aber sehr süss.

ÄHNLICHE REZEPTE

Appenzeller Gitzi im Bierteig

Appenzeller Gitzi im Bierteig

Appenzeller Gitzi im Bierteig ist ein Schweizer Rezept aus dem Kanton Appenzeller und heisst auf hochdeutsch übersetzt „Zicklein“.

Käse Schoppe

Käse Schoppe

Altes Brot wird in diesem Rezept köstlich verarbeitet. Ein Gericht, welches satt macht und schmeckt.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE