Appenzeller-Zwiebelsuppe mit Kümmel und Brotwürfelchen

Das Rezept für die Appenzeller-Zwiebelsuppe mit Kümmel und Brotwürfelchen ist einfach schnell zubereitet und schmeckt als Vorspeise sehr fein.

Appenzeller-Zwiebelsuppe mit Kümmel und Brotwürfelchen

Bewertung: Ø 3,5 (17 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

100 g Bauernbrot
60 g Butter
10 g Kümmel
1 Schuss Pfeffer aus der Mühle
1.5 l Rindsbouillon
1 Prise Salz
20 g Schnittlauch frisch
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln werden geschält und in kleine Würfeli geschnitten. Der Schnittlauch wird gewaschen und in Röllchen geschnitten. Die Hälfte der Butter wird in einer Pfanne erwärmt und die Zwiebeln mit Kümmel darin glasig angedünstet. Danach wird die Bouillon hinzugefügt und der ¾ vom Schnittlauch eingerührt. Die Suppe wird ca. 5 Minuten geköchelt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  2. Das Brot wird in mundgerechte Stücke geschnitten. Die restliche Butter wird in eine Pfanne erwärmt und die Brotstückli werden darin goldbraun unter Wenden angeröstet. Die Suppe wird in rustikalem Geschirr verteilt, die Brotstückli werden hineingegeben und mit dem restlichen Schnittlauch garniert.
  3. En gueta!

ÄHNLICHE REZEPTE

Appenzeller Gitzi im Bierteig

Appenzeller Gitzi im Bierteig

Appenzeller Gitzi im Bierteig ist ein Schweizer Rezept aus dem Kanton Appenzeller und heisst auf hochdeutsch übersetzt „Zicklein“.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL