Zimt

Zimt ist ein vielseitiges, aus Asien stammendes Gewürz und kann unserer Alltagsküche mit seiner feurigen Geschmacksnote das ganze Jahr über das gewisse Etwas verleihen. Zimt passt in Guetzli, Glühwein aber auch zu Poulet und in Eintöpfe. Die geliebten Zimtsterne sind mit diesem feinen Gewürz einmalig.

Zimt ist als Stange oder in Pulverform erhältlich. Zimtstangen dienen zum mitkochenZimt ist als Stange oder in Pulverform erhältlich. Zimtstangen dienen zum mitkochen (Foto by: bhofack2 / Depositphotos)

Der Zimt gehört zu den ältesten Gewürzen der Welt und wird aus der Aussenborke des Zimtbaums gewonnen. Zimtbäume finden wir in China, Vietnam oder Indonesien (Cassia-Zimt) sowie auf Sri Lanka, wobei der sri-lankische Ceylon-Zimt als der qualitativ beste gilt.

Geschmack 

Zimt verwöhnt unsere Gaumen mit einem würzigen, leicht feurigen Aroma. Er erinnert entfernt an Pfeffer und verfügt über eine leicht süsse Note.

Dank dieser süssen Note fällt es nicht schwer, der Lust auf Zuckriges nahezu kalorienfrei beizukommen. Bestäubt die Orange oder den Apfel zum Zvieri mit etwas Zimt, esst einen Zimtkaugummi oder trinkt statt eines Softgetränkes ein Zimtwasser.

All das soll den „Gluscht“ auf Schleckereien nehmen und die Stimmung heben.

Wirkung 

Das exotische Gewürz aus Sri Lanka spricht all unsere Sinne an. Daher wird ihm eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Wenn ihr also ein romantisches Candlelight-Dinner für euren Lieblingsmenschen zubereitet, vergesst nicht, wohldosiert Zimt einzusetzen.

Zimt werden zahlreiche, gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Er soll die Fettverbrennung ankurbeln, harntreibend, verdauungsfördernd und blutstillend wirken. Zimt soll auch den Blutzucker senken, weshalb er bei Diabetes zusätzlich zu anderen Medikamenten eingenommen wird. Es gibt zahlreiche Mittelchen und Produkte auf de Basis von Zimt, die unserer Gesundheit zuträglich sein sollen:

  • Zimtöl hilft gegen Muskelverhärtungen und dämmt den Bakterienbefall ein.
  • Zimttee löst Krämpfe bei Magenbeschwerden.
  • Zimtwasser zügelt den Appetit und soll so beim Abnehmen helfen.

Zimtwasser wärmt und zügelt den Appetit und ergibt einen köstlichen TeeZimtwasser wärmt und zügelt den Appetit und ergibt einen köstlichen Tee (Foto by: egal/ Depositphotos)

Cumarin im Zimt

Als gesundheitsschädigend gilt das vor allem im Cassia-Zimt enthaltene Cumarin. Dabei handelt es sich um einen aromatischen sekundären Pflanzenstoff, den wir auch in anderen Pflanzen wie Tonkabohnen oder Datteln finden.

Cumarin soll Kopfschmerzen verursachen und zu Leberschäden führen. Damit sich die schädliche Wirkung entfaltet, müssen extrem hohe Dosen konsumiert werden. Extensiver Glühwein- und Zimtsternegenuss zur Weihnachtszeit reichen da nicht. 0.1 g Zimt pro Kilogramm Körpergewicht werden als unbedenklich eingestuft.

Zimt in der Schwangerschaft

Der massvolle Zimtkonsum ist auch während der Schwangerschaft erlaubt. Das gilt auch für Babys und Kinder. Vorsichtig und in kleinen Mengen ist Zimt für sie okay.

Auf die Verwendung von Zimtöl oder Zimtkapseln sollten Schwangere jedoch verzichten.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kocht ausschliesslich mit dem hochwertigen Ceylon-Zimt, der kaum Cumarin enthält, und verzichtet auf zimthaltige Fertigprodukte. Denn für die werden meist die billigeren Zimtsorten aus China oder Indonesien verwendet.

Zimt aufbewahren

Das Aroma von gemahlenem Zimtpulver verflüchtigt sich relativ schnell – also gilt es, vor dem Gebrauch zu testen, ob es noch gut ist. Zimtstangen oder Bruch könnt ihr an einem trockenen Ort in einer gut verschlossenen Dose während etwa drei Jahren aufbewahren.

Zimt harmonisiert zu Piment, Sternanis, Koriander, Muskat oder auch Nägeli.Zimt harmonisiert zu Piment, Sternanis, Koriander, Muskat oder auch Nägeli. (Foto by: fotokris44 / Depositphotos)

Verwendung in der Küche

Zimt wird in der Küche als Gewürz verwendet. Ihr findet es als Bruch, Stangen oder in Form von Pulver. Seltener sind im Handel auch Zimtblüten erhältlich. Wer Bruch oder Stangen verwendet, kocht diese ganz mit und entfernt sie vor dem Servieren – etwa bei Kompott oder Eintöpfen. Bei Cremes, Kuchen und Gebäck kommt Pulver zum Einsatz, das sich ideal mit der Masse vermengt.

Mit welchen Gewürzen harmoniert Zimt?

In der Dessertküche bildet Zimt eine wunderbare Verbindung mit

  • Sternanis
  • Vanille
  • Kardamom oder
  • Nägeli

Verwendet ihr Zimt für pikante Gerichte, gelingen euch mit

  • Muskat
  • Chili
  • Koriander
  • Ingwer oder
  • Cayennepfeffer

harmonische Kombinationen. Abgesehen von Koriander solltet ihr zu Zimt keine Kräuter verwenden.

Zimt ist vielseitig einsetzbar:

  • In der indischen und orientalischen Küche kommt es bei deftigen Hauptgerichten häufig in den Topf. 
  • Das edle Gewürz verleiht auch Lamm- und Rindfleisch eine besondere Note. 
  • Für Süssspeisen eignet sich Zimt ideal: Als Klassiker unter den Süssspeisen gilt Milchreis mit Zimt und Zucker 
  • in Gebäcken, wie in köstlichen Zimtschnecken 
  • in der Weihnachtsbäckerei, für Zimtsterne, Zimtmuffins oder in Lebkuchen. 
  • in Glühweinrezepten

Zimtsterne gehören zu den beliebtesten WeihnachtsbäckereienZimtsterne gehören zu den beliebtesten Weihnachtsbäckereien (Foto by: citylights/ Depositphotos)

Rezept für Zimtzucker:

Dazu einfach 150 Gramm Zucker mit 1,5 Esslöffel Zimtpulver (Ceylon-Zimt) in einem Gefäss vermischen. Ihr könnt zusätzlich eine Zimtstange in das Gefäss geben, so ist der Zimtzucker für einige Monate haltbar.

Ideal als Mitbringsel zu Feierlichkeiten.

Rezept für Zimtwasser:

Es wird empfohlen, morgens und abends jeweils eine Tasse heisses Zimtwasser zu trinken. Das soll den Stoffwechsel ankurbeln und den Appetit hemmen.

  • 1 halbe Stange Ceylon-Zimt
  • 1 EL Honig
  • 250 ml Wasser

Ceylon-Zimt grob zerkleinern, in eine Tasse geben. Honig ebenfalls in die Tasse geben. Wasser aufkochen und über Zimt und Honig giessen. Gut umrühren. 5 Minuten ziehen lassen. Zimt entfernen und nochmals gut umrühren.

Köstliche Zimtrezepte:

Weitere tolle Rezepte mit Zimt findet ihr in unseren Rezeptkategorien für Weihnachtsguetzli Rezepte oder für Zimt-Rezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (6 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Löwenzahn

Löwenzahn

Der Löwenzahn wirkt entschlackend auf den Körper. Was beim sammeln zu beachten ist und wie er zubereitet wird, lesen Sie hier.

WEITERLESEN...
Lorbeer

Lorbeer

Der Lorbeer stammt aus dem Mittelmeerraum und wird nur zum Anfertigen der Speisen verwendet. Mitgegessen darf er nicht werden.

WEITERLESEN...
Gartenkresse

Gartenkresse

Gerne von Kindern gepflanzt, wächst die Gartenkresse sehr rasch heran und kann innerhalb von ein paar Tagen geerntet werden.

WEITERLESEN...
Dill

Dill

Dill, auch Gurkenkraut genannt, ist eine vielseitige, recht anspruchslose Gewürz- und Heilpflanze, die oft auf Bauernmärkten erhältlich ist.

WEITERLESEN...

User Kommentare