Schokoberliner

Schokoberliner sind sehr süß und können mit kleinen Tupfern von weißer Schokolade verziert werden. Bei diesem Rezept wird nicht frittiert.

Erstellt von
105 Minuten

Bewertung: Ø 4,3 (32 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

160 g Bitterkuvertüre, für die Fülle
1 EL Butter
2 Stk Eiweiß
2 Stk Krapfenteig lt. Grundrezept
100 ml Schlagrahm, für die Fülle
2 Bch Schokoladenglasur, weich
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Rahm zum Kochen bringen und Kuvertüre darin langsam schmelzen, dann abkühlen lassen (ca. 8 Stunden).
  2. Schoko-Rahm-Masse aus dem Kühlschrank nehmen und 2 Stunden bei Zimmertemperatur erwärmen lassen. Aus der Masse 20 Kugeln abstechen und diese wieder in den Kühlschrank geben.
  3. Backblech mit Butter auspinseln. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 1cm dick ausrollen und 40 Scheiben mit einem Druchmesser von 7 cm ausstechen (das funktioniert am besten mit einem Glas). Auf 20 Scheiben je 1 Schokokugel legen, den Rand der Teigscheiben mit Eiweiss bestreichen. Übrige Teigscheiben darüberlegen und an den Rändern zusammendrücken. Die Ränder glatt abschneiden.
  4. Berliner auf das Blech setzen, etwas Mehl darübersieben und mit einem Tuch abdecken. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 170°C vorheizen.
  5. Berliner im Backofen goldgelb backen (etwa 15 Minuten). Dann auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen. Mit Schokoladenglasur überziehen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Quark-Miniberliner

Quark-Miniberliner

Quark-Miniberliner sind perfekt für jede Zwischenmahlzeit. Dieses Rezept enthält Speisequark, Zitronenschale und Vanillezucker

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE