Starköchin Meta Hiltebrand im Interview

Die Schweizer Starköchin, mit ihrem feuerroten Haar, kennt man vor allem aus den VOX-TV-Shows „Kitchen Impossible“ und „Grill den Profi“, aber auch als Jurorin bei der ZDF-Kochshow „Die Küchenschlacht“ und der Schweizer TV-Show „Die Promi Griller“. Anfang 2019 startete mit "Essen und Trinken für jeden Tag" (RTLplus) ein neues, tägliches Kochformat. Wir haben hinter die Kochtopf-Kulisse geschaut, und die erfolgreiche Schweizer Fernsehköchin, Kochbuchautorin und Gastrounternehmerin persönliche Fragen gestellt:

Meta Hiltebrand mit Schild"Ich mag es einfach und bunt, bin gerne mutig in den Kombinationen...", Meta Hiltebrand. (Foto by: Tobias Stahel / Meta Hiltebrand)

GuteKueche.ch: Grüezi Frau Hiltebrand! Wir fragen uns: War das Kochen schon immer Ihre Leidenschaft, oder gab es noch andere Berufswünsche?

Meta: Ich hatte viele Berufswünsche. Ich hatte von Zuhause aus auch die Freiheit zu werden, was ich möchte. Da mein Vater eine große Elektrofirma hatte, wollte ich erst Elektrikerin werden. Mathematik war aber gar nicht mein Ding, also habe ich mir noch andere Berufsfelder angeschaut: Maurer und Floristin hatte ich z. B. auch noch in Erwägung gezogen.
Dieses stolze Gefühl, als ich den ersten Salat gewaschen hatte und das erste selbstgemachte Schokoladen-Mousse vor mir stehen hatte, hat mich in meiner Entscheidung bestätigt Köchin zu werden. Mir war bereits nach 10 Minuten klar: Das ist es! Das will ich machen! Mir wurde sehr schnell bewusst, dass ich hier wohl auch Talent habe. (lacht)

 

GuteKueche.ch: Was haben Sie bei Ihrer Ausbildung als Köchin besonders in Erinnerung? Was hat Sie und Ihren Kochstil geprägt?

Meta: Mein ehemaliger Chef, Fabio Codarini ist ein toller Mensch und hat mich sehr geprägt. Wenn wir uns heute treffen, nenne ich ihn nach wie vor Chef! Bei Problemen und Fragen ist er immer noch mein Wegbegleiter, genau wie damals als ich noch in der Ausbildung war!
Die Leidenschaft für den Beruf des Kochs ist mir durch ihn ins Blut übergegangen. Dank seines mediterranen Kochstils lernte ich schnell, wie wichtig Kräuter beim Kochen sind und seine Leidenschaft zur französischen Küche prägte meinen Sinn für die Genauigkeit der Zubereitung einzelner Gerichte. Meine Liebe zu den Grundprodukten ist daher sehr ausgeprägt und groß.
Eine Karotte hat was ganz Bezauberndes für mich, ein Bund Petersilie oder ein ganzer Fisch, lassen meine Augen strahlen! Noch heute sind das auch meine Kochstile, die mich am meisten bewegt haben. Mittlerweile bin ich aber ganz schön „frech“ geworden mit meinen Kombinationen. Mein Kochstil ist geprägt von Farben und Mut, um eigenwillig sein zu dürfen und zu können. Und ich habe Spaß mit meinen tollen Lieferanten zusammen zu arbeiten, die mich immer wieder mit ihren schönen Produkten für die Küche begeistern.

 

GuteKueche.ch: Welche Elemente sind typisch für Ihre Küche - Was macht Ihre Rezepte und Speisen so besonders? Gibt es kulinarische Vorbilder mit denen Sie einmal gemeinsam Kochen möchten?

Meta: Ich mag es einfach und bunt, bin gerne mutig in den Kombinationen und kann so mit Dingen überraschen, die im ersten Augenblick nicht zusammenpassen. Dabei kombiniere ich scheinbar unmögliches und arbeite gerne dabei mit frischen Produkten.
Mein Stil ist sozusagen bodenständig, aber mutig in der Zusammensetzung. Ich liebe alle Zubereitungsarten. Hinzu kommt, dass kochen wohl auch immer noch meine Leidenschaft ist: Mir gehen die Ideen einfach nicht aus und ich kann mir den Geschmack im Mund vorstellen, bevor ich überhaupt mit dem Kochen angefangen habe.

Meta bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Dem Kochen.Meta bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Dem Kochen. (Foto by: Tobias Stahel / Meta Hiltebrand)

GuteKueche.ch: Gibt es kulinarische Vorbilder mit denen Sie einmal gemeinsam Kochen möchten?

Meta: Es gibt viele Köche, die ich auf eine gewisse Art und Weise bewundere. Am meisten aber wohl den „Saucen-Gott“ Escoffier. Dank seiner Saucen ist die Küche feiner und geschmacksintensiver geworden. Ecoffier liebte die Grundprodukte und deren Herkunft.
Wenn ich mir jemanden wünschen müsste, mit dem ich gerne mal kochen würde, würde ich mir eine Hausfrau aussuchen. Ihre Ideen sind meist so einfach und schnell zu gleich. Außerdem zeigen sie, das kochen Spaß machen kann und alle Familienmitglieder an einen Tisch bekommt, was häufig eine große Herausforderung ist.

 

GuteKueche.ch:  Als Gastrounternehmerin ist es sicherlich wichtig, ein geeignetes Personal zu haben, um den hohen Standard zu wahren. Woran erkennen Sie, ob jemand Küchen-/Koch-Talent hat?

Meta: Das ist eine schwierige Frage. Es gibt Menschen, die kann man erleben und spüren. Ich mag Mitarbeiter mit einem eigenen Charakter. Wer Koch werden will, kann alles lernen. Deswegen sind mir Lebensläufe nicht so wichtig. Die Persönlichkeit steht bei mir im Vordergrund. Den Rest kann ich weiter geben, was aber ohne die richtige Motivation und Einstellung nicht klappt. Selbst bei den talentiertesten Köchen nicht.

 

GuteKueche.ch: Wie sieht es denn bei Ihnen zu Hause aus – gibt es da täglich ein exquisites Menu oder ein Lieblingsrezept, dass immer wieder serviert wird?

Meta: Lieblingsgerichte in dem Sinne habe ich gar nicht, weil mein Geschmack sehr vielseitig ist. Bis auf Bananen mag ich eigentlich alles. Dementsprechend habe ich auch einfach viele Möglichkeiten beim Kochen und kann viel neues ausprobieren. Mein Kühlschrank hat daher immer was zu bieten und auch aus Kleinigkeiten kann man sich ein „exquisites“ Menü zaubern.
Grundsätzlich darf in meinem Kühlschrank sowas wie Salami, Schokolade und Zutaten für ein Butterbrot nicht fehlen. Denn das geht ja auch immer. Am Wochenende koche ich auch gerne etwas aufwendiger. Nach einer langen Woche kann es auch gut sein, dass wir nach der Arbeit oder einer Party noch zu mir gehen. Dann gibt es einen Teller Pasta oder Risotto bei mir zu essen.
Da ich auch einen extra Getränke-Kühlschrank habe, wirkt es dann manchmal so, als hätte ich ein kleines privates Restaurant eröffnet (lacht). Der einzige Unterschied ist, dass es keine fremden Gäste sind, sondern die härteren Kritiker – meine engen Freunde.

Das GuteKueche.ch-Team bedankt sich für Ihre Zeit und auch für Ihre tollen Rezepttipps, die wir unseren Lesern und Leserinnen online zur Verfügung stellen dürfen!

Zu Meta Hiltebrands Rezepten geht es hier.


Bewertung: Ø 5,0 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Starköchin Irma Dütsch im Portrait

Starköchin Irma Dütsch im Portrait

Irma Dütsch. Ihr Name geht Einherr mit unzähligen Auszeichnungen internationaler Institutionen. Wir durften die Schweizerin im Portrait genauer kennenlernen.

WEITERLESEN...

User Kommentare