Was sind Proteine

Proteine, besser bekannt als Eiweisse, sind für unsere Gesundheit lebensnotwendig. Sie nehmen zahlreiche Schlüsselfunktionen in unserem Körper wahr. Viele Proteine produziert der Körper nicht selbst; wir müssen sie uns über die Nahrung zufügen. Uneinigkeit herrscht darüber, ob die Einnahme pflanzlicher oder tierischer Eiweisse gesünder ist.

Was sind Proteine?Was sind Proteine? (Foto by: amarosy / Depositphotos)

Was sind Eiweisse

Bei Eiweissen oder Proteinen handelt es sich um Moleküle, die auf Aminosäuren aufgebaut sind. Dabei kennt man 20 verschiedene Aminosäuren, die unterschieden werden in 9 essentielle und 11 nicht-essentielle Aminosäuren. Essentiell bedeutet, dass der Körper sie nicht selbst herstellen kann und sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Proteine setzen sich aus folgenden Elementen zusammen: Wasserstoff, Sauerstoff, Kohlenstoff und Stickstoff sowie aus Zink, Eisen und Phosphor.

Welche Aufgaben erfüllen Proteine und wie wirken sie im Körper

Wie gesagt, Proteine erfüllen vielfältige Aufgaben, ohne die unser Überleben nicht möglich wäre. Enzyme schlüsseln im Darm die Proteine wieder auf, sodass die verschiedenen Aminosäuren über die Blutbahn in jene Bereiche des Körpers transportiert werden können, wo sie gebraucht werden. So unterstützen sie den Aufbau von Knochen und Muskulatur und die Erneuerung der Zellen.

Sie bauen unter anderem Antikörper auf und stärken das Immunsystem. Dank Proteinen findet die Übertragung von Nervenimpulsen statt – somit können wir uns überhaupt bewegen. Und ganz zentral: Proteine übernehmen den Transport von Sauerstoff und Fetten. Wichtig ist, dass dem Körper nicht nur die essentiellen Aminosäuren in ausreichender Menge zugeführt werden. Man sollte regelmässig auch Nahrungsmittel zu sich nehmen, welche nicht-essentielle Aminosäuren enthalten.

Ernährungshinweise

Als proteinhaltige Nahrungsmittel gelten Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Quark und Hülsenfrüchte. Tierische Eiweisse sind nicht automatisch gesünder als pflanzliche. Studien haben ergeben, dass man beim Verzehr von vielen tierischen Eiweissen schneller an Gewicht zulegt. Doch die Studien haben weiter gezeigt, dass man mit hochwertigen pflanzlichen Proteinen, wie man sie in Kartoffeln oder in Soja findet, den Proteinbedarf ebenfalls gut decken kann.

Entscheidend ist nämlich in erster Linie, welche Aminosäuren im Protein enthalten sind. Hartnäckig hält sich auch die Auffassung, wonach man durch den erhöhten Verzehr von Proteinen die Muskelmasse schneller aufbauen könne. Doch das stimmt nicht. Denn Muskelmasse wird durch Training aufgebaut. Auch bei Sportlern genügt eine ausgewogene, vollwertige Ernährung, um den Eiweissbedarf zu decken. Empfehlungen zufolge liegt dieser bei etwa 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich. In unseren Breitengraden konsumieren wir sowieso eher zu viel als zu wenig Eiweiss.

Das schadet zwar unserem Körper nicht, vorausgesetzt wir haben eine gesunde Niere. Denn überschüssige Aminosäuren werden vom Körper zu Harnstoff umgebaut und wieder ausgeschieden. Problematisch ist höchstens der Konsum von tierischen Eiweissen in Form von fetthaltigen Würsten, Aufschnitt oder Käse. Dieser kann sich als Übergewicht auf den Hüften niederschlagen. Deshalb ist darauf zu achten, dass man hauptsächlich fettarme Proteine zu sich nimmt.


Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Was sind Mineralstoffe

Was sind Mineralstoffe

Welche Funktionen übernehmen Mineralstoffe und wie wichtig sind sie für unseren Köper. Die Antworten bekommen sie hier.

WEITERLESEN...
Was sind Vitamine

Was sind Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendig, lest hier mehr über die Folgen von Vitaminmangel und holt euch wertvolle Ernährungstipps.

WEITERLESEN...
Was sind Fette

Was sind Fette

Was sind Fette, wofür benötigen wir sie, wo sind die Unterschiede??

WEITERLESEN...
Was sind Kohlenhydrate

Was sind Kohlenhydrate

Kohlenhydrate spielen in unserer Ernährung eine grosse Rolle. Lesen sie hier mehr darüber.

WEITERLESEN...

User Kommentare