Wiesenschaumkraut

Das Kraut mit der hübschen Blüte gehört besonders im Frühling in jeden Wildkräutersalat. Ab Juni eignet es sich bereits weniger gut für den Verzehr, ausser man möge es sehr bitter. Die zarten jungen Blätter und Blüten schmecken kresseartig und frisch.

WiesenschaumkrautDas Wiesenschaumkraut wirkt krampflösend und verdauungsfördernd. (Foto by: PantherMediaSeller / Depositphotos)

So lässt sich das Wiesenschaumkraut in der Küche verarbeiten:

  • Die dekorativen Blüten verleihen euren Speisen ein dezentes, frisches Aroma. Ideal für einen Apfelsalat mit Wiesenschaumkraut.
  • Herrlich schmecken die Blüten auch einfach auf dem Butterbrot mit etwas Salz.
  • Im April und Mai sind die Blätter des Krauts noch zart – und ergänzen euren Fruchtiger Wildkräutersalat mit feiner Würze.
  • Auch Eintöpfen und Wildkräutersuppen gebt ihr mit dem Wiesenschaumkraut mehr Pfiff.
  • Blütenknospen verarbeitet ihr zu Pesto oder Kräuterbutter.
  • Mit Crème fraîche vermischt und Salz und Pfeffer gewürzt sind sie eine herrliche Zutat für Baked Potatoes.
  • Schmackhaft sind auch Wildkräutersmoothies, für die sich das Wiesenschaumkraut bestens eignet.
  • Im August und September stehen euch die Wiesenschaumkrautsamen zur Verfügung. Schrotet ihr diese und vermischt sie mit Essig und Salz, erhält ihr einen aparten Senf.
  • Ein aromatischer Wiesenschaumkraut-Senf kann auch aus den Wiesenschaumkrautblüten gemacht werden.
  • Auch die Samen eignen sich für einen würzigen, leicht scharfen Brotbelag.

Das Wiesenschaumkraut wirkt krampflösend und verdauungsfördernd. Dank der Bitterstoffe wirkt es wohltuend bei Magenverstimmungen.

Zu unseren besten Naturrezepte geht es hier.


Bewertung: Ø 5,0 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lavendel

Lavendel

Der echte Lavendel ist nicht nur ein duftender Hingucker für Ihren Garten. Die aromatische Pflanze lässt sich auch kulinarisch toll verwerten. Mehr dazu in diesem Artikel.

WEITERLESEN...
Veilchen in der Küche

Veilchen in der Küche

Das Veilchen findet man auch in etwas höher gelegenen Lagen – bis zu 1000 m. Es betört nicht nur mit einem wohlriechenden Aroma, sondern auch mit seiner satten violetten Farbe.

WEITERLESEN...
Gänseblümchen in der Küche

Gänseblümchen in der Küche

Die hübschen Gänseblümchen wachsen überall und von Frühling bis Spätherbst. Man muss also keine Hemmungen haben, einige davon in der Küche zu verwenden.

WEITERLESEN...
Wiesenschafgarbe

Wiesenschafgarbe

Die Schafgarbe erfreut uns mit ihrem etwas herben, muskatnussartigen Aroma. Ihre Grundblätter sind im März und April frisch und zart.

WEITERLESEN...

User Kommentare