Margarine ist besser als Butter

Margarine wird oft als valable Alternative zur Butter gehandelt - vor allem wenn es darum geht, tierische Fette zu vermeiden. Doch ihr Ruf hat in den letzten Jahren stark gelitten. Die Rückbesinnung auf möglichst naturbelassene Nahrungsmittel hat bestimmt dazu beigetragen, dass man die Margarine genauer unter die Lupe genommen hat.

Margarine ist besser als ButterWas ist gesünder, Butter oder Margarine? Dazu gibt es die unterschiedlichsten Meinungen. (Foto by: HandmadePict / Depositphotos)

Wie unterscheidet sich die Margarine von der Butter?

Die Butter ist ein Naturprodukt. Sie wird aus dem Rahm der Milch hergestellt – meist aus Kuhmilch – und enthält mindestens 80% Milchfett. Ausser Milchzucker, Proteinen und Vitaminen enthält die Butter auch Cholesterin und mehrere gesättigte Fettsäuren. Gerade wegen der gesättigten Fettsäuren ist die Butter in Verruf geraten. Die Margarine hingegen ist ein industriell hergestelltes Streichfett auf pflanzlicher Basis. Die Vitamine werden bei der Herstellung nachträglich beigemischt. Die meisten Margarinen enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, was man als positive Eigenschaft werten kann.

Allerdings können diese je nach Herstellungsverfahren auch gehärtet werden, was zu Transfetten führt. Zahlreiche Margarinen (aber inzwischen auch einige Butterarten) enthalten „Convenience-Zusätze“ (z.B. „cholesterinsenkend“ oder „mit Rapsöl“) – es ist deshalb ratsam, die Inhaltsangaben genau zu lesen, bevor man sich für ein Produkt entscheidet. Beide Streichfette enthalten etwa gleich viel Kalorien: über 700 pro 100 Gramm.

Was ist gesünder – Butter oder Margarine?

Bei dieser Frage ist kein klarer Sieger auszumachen. Auch wenn die Werbung zum Teil anderes suggeriert, halten sich die Vor- und Nachteile etwa die Waage. Hinter gross aufgezogenen Werbekampagnen, die die Vorzüge des jeweiligen Produktes preisen, steckt immer die entsprechende Lobby. Gerade bei der Margarine gibt es namhafte Lebensmittelriesen, die wiederkehrend flächendeckende Kampagnen stemmen können. Doch sollte man sich davon nicht beeinflussen lassen. Entscheidend ist viel mehr, ob Sie ein industriell hergestelltes Nahrungsmittel bevorzugen, das auf pflanzlicher Basis produziert wurde. Oder ob Sie eher ein tierisches, dafür aber natürliches Erzeugnis favorisieren. Letztendlich wird Ihr Geschmacksempfinden den Ausschlag für das eine oder andere Produkt geben.

Vorsicht mit dem Konsum von streichbaren Fetten

Fette sind nicht nur wahre Kalorienbomben; sie sind auch hervorragende Geschmacksträger. Ohne Frage schmecken Fotzelschnitten oder Käsebrötli mit Butter oder Margarine einfach besser! Gerade darum laufen wir ständig Gefahr, zu viel streichbare Fette zu konsumieren. Denn egal, ob wir uns für Margarine oder Butter entscheiden, mehr als 20 Gramm Streichfett pro Tag sollten wir nicht konsumieren.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Obst ist gesund und macht schlank

Obst ist gesund und macht schlank

Obst ist ein gesunder Vitaminspender, doch ist es wirklich empfehlenswert als abnehmwilliger Obst als Znüni zu geniessen?

WEITERLESEN...
Spinat enthält besonders viel Eisen

Spinat enthält besonders viel Eisen

Spinat ist gesund und gerade für eine ausgewogene Ernährung extrem wichtig. Aber ist er wirklich so Eisenhaltig wie behauptet?

WEITERLESEN...
Pilze darf man nicht aufwärmen?

Pilze darf man nicht aufwärmen?

Pilze sind leicht verderbliche Lebensmittel. Jedoch wenn man bei der Lagerung einige Punkte beachtet, darf man sie unbesorgt auch noch ein zweites mal geniessen.

WEITERLESEN...
Light-Produkte machen schlank

Light-Produkte machen schlank

Kann man mit light Produkten tatsächlich abnehmen? Worauf muss man achten wenn man sich vorwiegend von diesen Produkten ernährt? Ist das auch wirklich gesund?

WEITERLESEN...

User Kommentare