Atkins Diät

Für Menschen, die unter Übergewicht leiden und eine Reduzierung lästiger Fettdepots erzielen möchten, stehen neben körperlicher Bewegung verschiedene Diäten im Vordergrund. Eine mehr oder weniger bekannte Form einer Diät ist die sogenannte Atkins-Diät. Die Bezeichnung dieser Diät wurde im Zusammenhang mit deren Erfinder und Verfechter Dr. Robert Atkins gewählt und existiert bereits seit 1970.

Die Atkins Diät ist eine Ketose-Ernährungsweise, die auf einem sogenannten Low-Carb-Prinzip basiertDie Atkins Diät ist eine Ketose-Ernährungsweise, die auf einem sogenannten Low-Carb-Prinzip basiert (Foto by: armano777 / Depositphotos)

Allgemeine Informationen

Die Atkins Diät ist eine Ketose-Ernährungsweise, die auf einem sogenannten Low-Carb-Prinzip basiert. Grundsätzlich erfolgt bei einer Atkins-Diät eine ganz wesentliche Einschränkung der Aufnahme von Kohlenhydraten. Die hauptsächlichen Energielieferanten stellen bei dieser Diätvariante zu einem grossen Teil Fette und Proteine dar.

Wie funktioniert die Atkins-Diät

Wenn sich übergewichtige und abnehmwillige Menschen für eine Atkins-Diät entscheiden, dann realisieren sie diese gesamte Diät in mehreren unterschiedlichen Stufen. Im Mittelpunkt der Ernährung steht die starke Vermeidung aller kohlenhydratreicher Nahrungsmittel.

Dies betrifft insbesondere Lebensmittel wie Nudeln, Kartoffeln und zahlreiche Obstsorten. Lebensmittel die reich an Eiweissen sind, können in abweichenden Mengen aufgenommen werden. Zu dieser Gruppe gehören Fisch, verschiedene Fleischsorten und Eier.

Ein beinahe unbegrenzte Aufnahme von fettreichen Lebensmitteln ist bei der Atkins-Diät erlaubt. Dies hat den Effekt, dass eine Umstellung des körpereigenen Stoffwechsels ausschliesslich auf die Verbrennung von Fettreserven erreicht werden kann.

Lebensmittel, die viel Einweiss und Fett enthalten, dienen als Ersatz für die durch die fehlenden Kohlenhydrate reduzierten Mengen an Energie. Bei der Atkins-Diät kommt es zu einer Anreicherung von energiereichen Ketonkörpern. Die Ursache dafür ist eine verhinderte Aufnahme von Kohlenhydraten, die 30 mg pro Tag nicht übersteigen soll.

Vorteile der Atkins-Diät

Zu den Vorzügen der Atkins-Diät gehören unterschiedliche Phasen, die eine einfache Umsetzung im Alltag gewährleisten und dem Körper eine gewisse Eingewöhnungszeit ermöglichen. Eine ganze Reihe schmackhafter Nahrungsmittel ist erlaubt, die bei anderen Diäten nicht aufgenommen werden dürfen. Dies sind Nüsse oder Beerenobst.

Die Atkins-Diät eignet sich gut, wenn eine Gewichtsabnahme angegangen werden soll und kann auch langfristig durchgeführt werden.

Nachteile der Atkins-Diät

Aufgrund der zahlreichen Nachteile gilt die Atkins-Diät als äusserst fragwürdige und gesundheitlich umstrittene Ernährungsweise, um abzunehmen.

Zunächst muss der Organimus auf viele Substanzen verzichten, die lebens- und gesundheitsnotwendig sind und bei der Atkins-Diät zu Mangelerscheinungen durch eine Unterversorgung führen. Dies sind insbesondere wichtige Vitamine, Spurenelemente sowie Ballaststoffe für die Verdauung.

Diese Erscheinungen liegen darin begründet, dass die Aufnahme von lediglich Obst eingeschränkt erfolgt und Gemüse auf dem Speisezettel ebenfalls teilweise fehlt.

Darüber hinaus gestaltet sich die Nahrungsaufnahme durch das Weglassen von Kohlenhydraten nicht ausgewogen, sondern einseitig. Ein bedeutendes negatives Kennzeichen der Atkins-Diät ist der überwiegend eintretende Jojo-Effekt, da viele Abnehmwillige bald wieder in die alten Ernährungsgewohnheiten zurückfallen.

Fazit

Empfohlen wird die Durchführung dieser Diätvariante in Absprache mit dem Arzt und nach einer Ernährungsberatung. Für bestimmte Personengruppen wie Schwangere, sportlich sehr aktive Menschen, die viel Energie benötigen und Kinder ist eine Atkins-Diät keine Alternative. Eine Atkins -Diät eignet sich gleichsam nicht für Menschen mit chronischen Erkrankungen der Nieren und einem zu hohen Cholesterinspiegel.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ketogene Diät

Ketogene Diät

Die Ketogene Diät verspricht mit Fett und Protein zum Traumgewicht zu gelangen. Was steckt hinter dieser Low Carb Ernährung und was ist erlaubt und was nicht? Ketogene Rezepte helfen beim Einsteig in die Ernährungsumstellung.

WEITERLESEN...
Low Carb Diät

Low Carb Diät

Die Low Carb Diät funktioniert weniger über das Zählen von Kalorien, als über das Zählen der Kohlenhydrate.

WEITERLESEN...
3D-Diät (Lagerfeld Diät)

3D-Diät (Lagerfeld Diät)

Die 3D-Diät ist durch Karl Lagerfeld berühmt geworden. Der französische Arzt Jean-Claude Houdret hat sie eigens für den Modedesigner kreiert.

WEITERLESEN...
Crash Diät

Crash Diät

Die Crash Diät wird gern vor dem Sommerurlaub, Hochzeit oder Pary`s eingesetzt. Hierbei ist jedoch der Jo-jo Effekt vorprogrammiert.

WEITERLESEN...

User Kommentare