Gesammelte Früchte für Tee und Co.

Es dampft. Ein herrlich warm-heisses Getränk, rötliche Farbe. Es ist kein Glühwein. Es ist Früchtetee, ein aromatischer teeähnlicher Aufguss, aus einer Mischung getrockneter Schalen von Kernobst (z.B. Äpfel) und Zitrusfrüchten (z.B. Orange) und von getrockneten wilden Beeren einheimischer Sträucher (z.B. Hagebutten, Holunderbeeren).

Holunderbeeren sind gesund und wunderbar geeignet für die TeezubereitungHolunderbeeren sind gesund und wunderbar geeignet für die Teezubereitung (Foto by: ratmaner / Depositphotos)

Wohltuende Wirkung auf den gesamten Organismus

Früchtetees sind mehr als „Hagebuttentee“ und nur manchmal rot („Hibiskusblüten“. Natur, Landschaft, Jahreszeiten halten eine reichhaltige Vielfalt an Früchten bereit, die zu anregend duftigen und farbig abgestimmten Tees aufbereitet werden können.

Auch muss nicht immer Exotik (z.B. Ananas, Mango) ein Garant für Wohlgeschmack sein. Fruchtig-frische Erdbeer- und Himbeerstückchen oder Holunderbeeren werten nicht minder die hocharomatisch auf. Ganz nebenbei liefern diese feinen Früchtchen einen oft sehr hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Sie bieten daher – entsprechend der Auswahl - eine hohe Heilwirkung.

Stark im Geschmack, echt im Aroma

Aber aus welchen Früchten soll man mischen? Der Geschmack entscheidet: fruchtig süss, z.B. mit roten Beeren; erfrischend feinherb, z.B. mit Pomeranze. Auch auf die gute Bekömmlichkeit kommt es an: mild mit wenig Säure, z.B. Fenchel- und Anisfrüchte, oder Vogelbeere mit süsslich aromatischem Geruch. Oder soll es ein Vitaminstoss sein, z.B. mit Schlehenbeeren? Aber hier muss auch die Hagebutte Bestandteil sein. Ihr Gehalt an Vitamin C übertrifft das der Zitrusfrüchte um das Zwanzigfache.

Qualität mischt mit

Bei der Auswahl der Früchte kommt es auf die Qualität an, auf Herkunft (z.B. Bio-Qualität oder unbehandelt), Reifegrad, Lagerzeit, und eine schonende Behandlung, um ihre wertvollen Inhaltsstoffe nicht unnötig zu mindern. Und für das Aroma gilt: die Wildform der Früchte ist der Zuchtform vorzuziehen (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren).

Goldener Sanddorn TeeGoldener Sanddorn Tee (Foto by: La_vanda / Depositphotos)

Aufgiessen und geniessen und nur wenig mehr

Die Früchte werden meist im Herbst im ausgereiften Zustand geerntet. Das garantiert vollstes Aroma. Bei einigen einheimischen Beerenfrüchten (z.B. Hagebutte, Sanddorn) schadet es nicht, wenn die ein oder andere Frostnacht darüber gegangen ist.

Es nimmt ihnen Bitterkeit und Säure, fördert die Saftabgabe und verbessert den Geschmack. Von grossen Früchten werden die äusseren Schalen genommen. Kein Vergnügen - aber bitter notwendig - ist die Entfernung der haarigen Kerne aus dem Inneren der Hagebutten.

Die weichgekochten Beeren werden durch ein Sieb gestrichen; danach erhält man die Rückstände (Schale und Kerne), die man nun für Tees verwenden kann. Schalen und Beeren werden getrocknet, z.B. werden sie ordentlich und nicht zu dicht beieinander auf „Darren“ verteilt; wahlweise trocknen sie auch auf einem Backblech in der Nachhitze im Backofen oder in einem Dörrapparat.

Für die Qualität nicht entscheidend ist die Grösse der Teezutaten. Beeren sind von Natur aus klein genug. Fenchel-, Anis-, Korianderfrüchte wirken zerstossen aromatischer, und Schalen werden in kleine Stückchen geschnitten. Ein gehäufter Teelöffel der Früchte-Mischung wird mit einem viertel Liter heissem Wasser überbrüht.

Nach fünf bis zehn Minuten bleibt nur noch eines, ob gesüsst oder nicht gesüsst: den dampfenden Tee und sein Fruchtaroma einfach geniessen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mocktails - alkoholfreie Cocktails

Mocktails - alkoholfreie Cocktails

Die Nachfrage nach alkoholfreien Cocktails ist gross. Coole Cocktail Rezepte - ob kalt und warm - mit Sirup, Fruchtsaft oder pur: So werden Mocktails zubereitet.

WEITERLESEN...
Heissgetränke im Winter

Heissgetränke im Winter

Im Winter lieben wir heisse Getränke. Zu jeder Gelegenheit ein anderes. Sie wärmen unsere klammen Hände und verbreiten ein wohlig warmes Gefühl in der Brust. Lecker sind sie alle.

WEITERLESEN...
Die richtige Weintemperatur

Die richtige Weintemperatur

Über die richtige Weintemperatur wird immer wieder diskutiert. Weisswein wird eher zu kalt getrunken, Rotwein hingegen zu warm. Was ist richtig?

WEITERLESEN...

User Kommentare