Kürbissorten: welcher Kürbis für welches Gericht?

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Über 800 Kürbissorten gibt es. Die häufigsten Kürbisse wie Hokkaido, Patisson, Gelber Zentner, Spaghettikürbis, Muskatkürbis oder Butternut haben wir herausgepickt und das Wichtigste in Kürze zusammengetragen: Lagerfähigkeit, Essbarkeit der Schale, passende Gewürze oder die geeigneten Gerichte – hier erfährt ihr mehr.

Die beliebtesten Kürbissorten kurz erklärt mit hilfreichen Infos zur Zubereitung in der KücheDie beliebtesten Kürbissorten kurz erklärt mit hilfreichen Infos zur Zubereitung in der Küche (Foto by: Melpomene / Depositphotos)

Kürbisse: gesunde Vielfalt

Die leuchtenden Kürbisse liefern wertvolle Vital- und Ballaststoffe und sorgen für gehörig Abwechslung auf unserem Teller. Ihr könnt sie für die süsse oder die salzige Küche verwenden; aus den Kernen werden gesunde Snacks und das Kürbiskernöl verleiht unzähligen Gerichten mehr Pepp.

Kürbissorten - Verwendung und Rezepte

Hokkaido (oder Potimarron oder oranger Knirps)

Der Hokkaido Kürbis kann mit Schale gegessen werden - roh als Salat, gekocht in Suppen oder EintopfDer Hokkaido Kürbis kann mit Schale gegessen werden - roh als Salat, gekocht in Suppen oder Eintopf (Foto by: NedoB / Depositphotos)

Der Hokkaido ist ein vielseitiger sattorange-farbener Speisekürbis. Hokkaidokürbisse werden bis zu 2.5 kg schwer.

Die wichtigsten Merkmale in der Übersicht:

  • Geschmack: ähnlich wie Marroni

  • Beschaffenheit: kompakte Konsistenz, ohne faserig zu werden

  • Lagerfähigkeit: ganz: 6 - 8 Monate; angeschnitten: im Kühlschrank einige Tage.

  • Passende Gewürze: Chili, Ingwer, Curry, Rosmarin

  • Verwendung: roh geniessbar als Salat, Suppen und Eintöpfe (kann mitsamt der Schale genossen werden)

Rezepte mit Hokkaido-Kürbis

Leichter Hokkaido-Kürbiseintopf

Hokkaido Kürbissuppe

Spaghettikürbis

Der Spaghettikürbis eignet sich sehr gut für Gratins oder als PastaersatzDer Spaghettikürbis eignet sich sehr gut für Gratins oder als Pastaersatz (Foto by: russiandoll / Depositphotos)

Der zylindrische Spaghettikürbis hat eine blassgelbe Farbe und wird bis zu 3 kg schwer. Er passt perfekt in die Low-Carb-Küche.

Die wichtigsten Merkmale in der Übersicht:

  • Geschmack: nussig, leicht fruchtig

  • Beschaffenheit: faserig

  • Lagerfähigkeit: 3 Monate

  • Passende Gewürze: Muskatnuss, Basilikum, Knoblauch, Butter, Käse

Verwendung: Gratins, als Spaghetti (low carb) mit Bolognese, Pesto oder Sugo. Im Gegensatz zu anderen Kürbissorten wird er in der Regel mit der Schale im Wasser gekocht (ca. 40 Minuten). Danach wird er aufgeschnitten, ausgehöhlt und das Fleisch ohne Kerne weiterverarbeitet (gedämpft, gratiniert).

Tipp: Kürbisgericht in Schalenhälften servieren.

Rezept mit Spaghettikürbis

Gratinierter Spaghettikürbis

Patisson

Patisson eignet sich für Kürbisschnitzel; junger Kürbis für Salate oder zum EinlegenPatisson eignet sich für Kürbisschnitzel; junger Kürbis für Salate oder zum Einlegen (Foto by: Geshas/ Depositphotos)

Patissons oder Bischofsmützen sehen aus wie UFOs und werden oft bereits unreif geerntet, weil sie dann am besten schmecken. Es gibt sie gelb, weiss und schwarz-grün.

Hier die wichtigsten Merkmale:

  • Geschmack: würzig

  • Beschaffenheit: Jung sind sie zart, ausgewachsen kompakt

  • Lagerung: Junge Früchte sollten schnell verarbeitet oder konsumiert werden. Je älter die Früchte sind, desto länger sind sie haltbar.

  • Passende Gewürze: Zwiebeln, Knoblauch, Essig, süss-saure Mischungen

  • Verwendung: jung: einlegen wie Gurken, Salat, gedämpft, panierte Schnitzel. Tipp: Ausgewachsene Patisson aushöhlen, Fruchtfleisch mit Fleisch, Gemüse oder Risotto mischen und wieder einfüllen.

Rezepte mit Patisson:

Gelber Zentner

Der gelbe Zentner gehört zu den Riesenkürbissen und passt für Suppen, als Gemüse oder für KuchenDer gelbe Zentner gehört zu den Riesenkürbissen und passt für Suppen, als Gemüse oder für Kuchen (Foto by: Sandralise/ Depositphotos)

Der gelbe Zentner gehört bei uns zu den meist angepflanzten Kürbissen und wird den Riesenkürbissen zugeordnet. Er kann bis zu 30 kg wiegen.

Hier die wichtigsten Merkmale:

  • Geschmack: süsslich, etwas wässerig

  • Beschaffenheit: zerfällt leicht

  • Lagerfähigkeit: ganz ca. 3 Monate

  • Passende Gewürze: Zimt, Nelken Kardamom, Curry, Ingwer, Anis

  • Verwendung: Suppen, Gemüse, Kuchen oder Muffins

Rezepte mit gelben Zentnern:

Kürbisgulasch

Kürbismuffins mit Haselnüssen

Kürbissuppe mit Anis

Butternut

Der Butternut Kürbis ist mehlig und wird für Aufläufe, Teigherstellung oder für Konfitüren verwendetDer Butternut Kürbis ist mehlig und wird für Aufläufe, Teigherstellung oder für Konfitüren verwendet (Foto by: rixipix/ Depositphotos)

Die äusserst vielseitigen Butternusskürbisse bestechen durch ihre birnenförmige Form und ihr buttrig schmeckendes Fleisch.

Hier die wichtigsten Merkmale:

  • Geschmack: süsslich

  • Beschaffenheit: mehlig, kompakt

  • Lagerung: ganz bis 14 Monate, angeschnitten im Kühlschrank einige Tage

  • Passende Gewürze: Salbei. Rosmarin, Thymian, Gorgonzolakäse

  • Verwendung: Aufläufe, Gnocchi, Konfitüren. Durch die glatte Schale lässt er sich leicht schälen.

Rezepte mit Butternut:

Kürbiskonfitüre-mit-Äpfeln

Kürbisspätzle überbacken

Kürbisgnocchi

Sweet Dumpling

Der Sweet Dumpling wird oft als Zierkürbis verwendet. Er schmeckt roh im Salat, gebacken aus dem OfenDer Sweet Dumpling wird oft als Zierkürbis verwendet. Er schmeckt roh im Salat, gebacken aus dem Ofen (Foto by: urban_light / Depositphotos)

Klein, gestreift und rund sind die äusseren Merkmale dieser hübschen Kürbissorte, die auch als Zierkürbis zum Einsatz kommt.

Hier die wichtigsten Merkmale:

  • Geschmack: süsslich, aromatisch

  • Beschaffenheit: kompakt, fein

  • Lagerung: bis 4 Monate

  • Passende Gewürze: Chili, Koriander, Vanille, Zimt, Kardamom

  • Verwendung: roh als Salat, im Ofen gebacken, Süssspeisen. Schale kann mitgekocht und gegessen werden.

Rezepte mit Sweet Dumpling:

Muskatkürbis

Der Muskatkürbis ist geeignet für Suppen, Gratins oder zum Einkochen zu Chuttney oder zum Einlegen.Der Muskatkürbis ist geeignet für Suppen, Gratins oder zum Einkochen zu Chuttney oder zum Einlegen. (Foto by: alexraths / Depositphotos)

Der Muskatkürbis ist ein herbstlich leuchtender Vertreter der Riesenkürbisse, der bis zu 40 kg schwer werden kann.

Hier die wichtigsten Merkmale:

  • Geschmack: säuerlich, fruchtig, Hauch von Muskat

  • Beschaffenheit: fest, kompakt

  • Lagerfähigkeit: ganz bis zu 6 Monate, angeschnitten im Kühlschrank ein paar Tage

  • Passende Gewürze: Chili, Muskatnuss, Curry, Zimt, Kardamom

  • Verwendung: süss-sauer eingelegt, Chuttney, Süssspeisen, Suppen, Gratins

Rezepte mit Muskatkürbis:


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Handhabung von Hagebutten und der Herstellung verschiedener Produkte wie Tee, Konfitüre oder Hagebuttenpulver.

WEITERLESEN...
Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten wie Steckrüben, Topinambur, Pastinaken oder blaue Kartoffeln und Rüebli erleben ein Revival. Violettes Gemüse gilt als besonders gesund und sieht toll am Teller aus.

WEITERLESEN...
Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Wer im Winter heimisches Gemüse essen will, greift beim breiten Angebot an Kohl zu. Kabis oder Kohl ist das heimische Superfood und vitaminreich und gesund.

WEITERLESEN...
Wurzelgemüse

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse wie Rüebli, Rettiche, Randen & Co erleben ein Revival. Was zählt dazu und wie kocht man damit? Antworten und Rezepte haben wir für Dich gesammelt.

WEITERLESEN...

User Kommentare