Ombre Cake

Ombre Cakes sehen einfach hinreissend aus. Egal mit welchen Farben ihr arbeitet, ob ihr den Cake im Innern oder aussen farbig gestaltet – bewundernde Blicke für euer Kunstwerk sind euch garantiert. Hier haben wir Informatives zu diesem Tortentrend zusammengetragen.

OmbrecakeDer Farbverlauf der Torte kann in jeder beliebigen Farbe verarbeitet werden. (Foto by: rossandhelen/ Depositphotos)

Was ist ein Ombre Cake?

Diese moderne Tortenart weist kurz zusammengefasst folgende Merkmale auf:

  • Die Schatten- oder Ombreoptik gibt der Torte den Namen. Layer Cake oder Schichtkuchen sind ebenfalls gängig.
  • Es handelt sich um eine Buttercremetorte mit Farbverlauf.
  • Die Ombre Torte besteht aus verschiedenen Böden in unterschiedlichen Farben, beispielsweise von Dunkelrot bis Pink.
  • Auch die bunte Regenbogentorte gehört zu den Layer Cakes.

RegenbogentorteAuch die Regenbogentorte gehört zu den Ombre Cakes und ist vor allem bei Geburtstagen sehr beliebt. (Foto by: RuthBlack / Depositphotos)

Ombre Cake selber herstellen

  • Wie bei all den modernen Torten findet ihr als Basis für die Kuchenböden ein Rezept bestehend aus Eiern, Zucker, Mehl, Butter, Backpulver und Salz.
  • Für den Ombre-Look innen verteilt ihr den Kuchen auf vier Schüsseln und vermischt die Teige unterschiedlich intensiv mit Lebensmittelfarbe.
  • Natürlich könnt ihr auch verschiedene Farben nehmen, etwa Rot, Orange, Gelb. Die Anzahl der Schattierungen steht euch natürlich frei.
  • Die Böden müssen in unterschiedlichen Springformen gebacken werden.
  • Sind alle Farben gebacken und ausgekühlt, stapelt ihr die Böden im Farbverlauf und gebt dazwischen eine Füllung eurer Wahl.
  • Zum Schluss geht’s ans Ombre-Torte Dekorieren. Meist besteht der Überzug aus einer Buttercreme, die ihr mit Spritztüten aufspritzt.
  • Hier dürft ihr eure Kreativität frei ausleben und so der Torte eure persönliche Handschrift verleihen.

Wie fülle ich einen Ombre Cake?

  • Die klassische Ombre-Torte wird mit Frischkäse gefüllt.
  • Ombre Cakes mit Mascarpone sind ebenfalls gängig.
  • Damit die Füllung nicht zu mächtig wird, könnt ihr einen Teil durch Halbfettquark ersetzen.
  • Je nach Farben ergänzt ihr die Füllung mit Beeren, Vanillemark, Schokoladenpulver oder anderen Gewürzen.

rosa Ombre CakeDer Farbverlauf kann auch durch verschiedenen Buttercremeschichten entstehen. (Foto by: ouba/ Depositphotos)

Ombre Cake Variationen

Wie gesagt, ihr könnt euren Kuchen innen oder aussen sowie innen und aussen farbig gestalten.

  • Damit der Cake aussen einen Farbverlauf aufweist, arbeitet ihr mit Lebensmittelfarben in der Buttercreme.
  • Besonders schön sieht es aus, wenn der Farbverlauf innen und aussen identisch ist.
  • Mit den verschiedenen Spritzaufsätzen gelingen euch optische Hingucker – etwa Rosenformen oder Schuppen.
  • Eine tolle Wirkung erzielt ihr, wenn ihr die bunte Buttercrème mit einem festen Teigschaber glattstreicht.
  • Wenn ihr euren Ombre-Cake mit weisser Buttercreme überzieht und mit bunten Zuckerstreuseln oder mit Beeren dekoriert, sieht auch das zum Anbeissen aus.
  • Nebst Obst, Beeren und Zuckersteuseln eignen sich Macarons, Schokolade oder Blüten prima zum Dekorieren eurer Torten.

Bewertung: Ø 5,0 (10 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Torten verzieren

Torten verzieren

Leidenschaftliche Tortenbäcker kreieren nicht nur Kunstwerke, die unserem Gaumen schmeicheln. Ihre verführerischen Kreationen sind meist so schön, dass man fast Hemmungen bekommt, sie zu verputzen. Damit auch eure Torten zu Meisterwerken werden, sagen wir euch, worauf es ankommt.

WEITERLESEN...
Formtorten

Formtorten

Noch eine moderne Tortenart, die bei uns immer beliebter wird: die Formtorten. Wie alle Tortenarten sehen sie zum Anbeissen aus und tragen die persönliche Handschrift des Zuckerbäckers. In diesem Beitrag haben wir Wissenswertes zu den Formtorten zusammengetragen.

WEITERLESEN...
Mirror Glaze

Mirror Glaze

Eine Tortenglasur in der man sich spiegeln kann: die Mirror Glaze. Aus wenigen Zutaten entsteht diese zähe und klebrige Glasur, die im Geschmack sehr süss ist. Die Torte muss mit einer Creme glatt bedeckt und gut gekühlt sein um den Mirror Glaze Effekt zur Geltung zu bringen.

WEITERLESEN...
Kuppeltorte

Kuppeltorte

Kuppeltorten sind sehr zeitaufwändig in der Zubereitung. Wer es trotzdem wagt, diese zu backen wird feststellen, dass sich der Zeitaufwand dafür lohnt – diese Tortenkreationen sehen nicht nur schön aus, sie schmecken auch hervorragend.

WEITERLESEN...

User Kommentare