Mirror Glaze

Eine Tortenglasur in der man sich spiegeln kann: die Mirror Glaze. Aus wenigen Zutaten entsteht diese zähe und klebrige Glasur, die im Geschmack sehr süss ist. Die Torte muss mit einer Creme glatt bedeckt und gut gekühlt sein um den Mirror Glaze Effekt zur Geltung zu bringen.

MirrorglazeEine Torte der Extraklasse - der Mirror Glaze Cake. (Foto by: antonina.latayko@gmail.com / Depositphotos)

Was ist Mirror Glaze?

Die russische Konditorin Olga Noskovaa hat vor einigen Jahren diese einzigartige Glasur-Art erfunden. Seither ist dies die leuchtenste Tortenglasur in der Konditorei-Welt.

Mirror Glaze selber machen

Für diese Tortenart wird zuerst ein normaler Kuchen gebacken und mit einer lockeren Creme – zum Beispiel Buttercreme – gefüllt und ganz eingestrichen. Wichtig ist, dass die Torte glatt bestrichen wird.

Danach wird die Torte eingefroren oder zumindest angefroren um die Torte hart werden zu lassen – ansonsten würde die Spiegelglasur die Tortenfüllung flüssig werden lassen.

Nun kann die Spiegelglasur vorbereitet werden. Ihr benötigt dafür:

  • 5 Blatt Gelatine
  • 100 g Wasser
  • 200 g Glucose
  • 200 g Zucker
  • 112 g Wasser
  • 140 g süsser Schlagrahm
  • 200 g weisse Schokolade
  • Lebensmittelfarbe nach Belieben

MirrorglazecakeEin leuchtend roter Tortenguss mit wunderbaren Glanz. (Foto by: ld1976 / Depositphotos)

Und so gelingt die Glanz-Glasur:

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Währenddessen die Glucose zusammen mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen – 2 Minuten leicht köcheln lassen – die Flüssigkeit sollte ca. 100-105 Grad haben.
  3. Nun den Schlagrahm und die Schokolade einrühren.
  4. Die Gelatineblätter ausdrücken.
  5. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, gibt man die gut ausgedrückten Gelatineblätter hinzu und rührt solange bis sie sich komplett aufgelöst haben. Achtung - nicht zu stark rühren, damit sich keine Luftbläschen bilden!
  6. Um Klumpen zu vermeiden, sollte man die Mirror Glaze durch ein feines Sieb streichen.
  7. Nun kann man die weisse Glasur auch noch zusätzlich mit beliebiger Lebensmittelfarben einfärben.
  8. Der gefrorene Kuchen wird nun auf ein Kuchengitter gestellt und die Glasur bei 40 Grad über den Kuchen gegossen, bis er ganz bedeckt ist. Hierbei stockt die Gelatine sofort auf der kalten Torte. Wenn die Mirror Glaze zu fest ist und nicht richtig über die Torte rinnt, dann ist sie noch zu kalt.
  9. Nun kannst du auch schon mit dem Dekorieren deiner Torte beginnen.
  10. Die fertige Torte sollte noch mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank warten, bis sie serviert werden kann.

Tipps und Tricks beim Farbeffekt

  • Ein besonders toller Effekt bei der Spiegel-Glasur ist der Marble Effekt – dafür wird die gewünschte Farbe einfach nicht so gründlich verrührt und über die angefrorene Torte gegossen.
  • Oder du gibst einige Tropfen Lebensmittelfarbe direkt auf die fertige Torte und erstellst mit einem Zahnstocher ein Muster in die frische Glasur.
  • Oft werden auch verschiedene Farbschichten aufeinander gegossen.

Hier geht's zu unserem Mirror Glaze Glasur - Rezept.


Bewertung: Ø 4,6 (14 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wie in Omas Küche

Wie in Omas Küche

Es ist Zeit, Omas Küche wieder aufleben zu lassen. Die köstlichsten Rezepte aus Oma Küche hier auf einen Blick.

WEITERLESEN...
Gewürze in der Küchenpraxis

Gewürze in der Küchenpraxis

Welche Gewürze eignen sich für welche Speisen? Mit etwas Übung und unserem Küchengewürz-ABC lernt ihr, Gewürze richtig zu verwenden.

WEITERLESEN...
Kräuter in der Küchenpraxis

Kräuter in der Küchenpraxis

Welches Küchenkraut eignet sich für welche Speise? Wir haben für euch eine Übersicht zusammengestellt.

WEITERLESEN...
No Bake Desserts

No Bake Desserts

Ideen für Dessert, die man nicht bäckt, sind unerschöpflich. Wir haben uns des Themas angenommen.

WEITERLESEN...

User Kommentare