Tarte à l’Oeil-de-Perdrix

Das Rezept für diese Tarte mit Roséwein stammt aus dem Kanton Neuchâtel. Die Menge ist für ein Backblech von 25 cm Durchmesser geeignet.

Tarte à l’Oeil-de-Perdrix

Bewertung: Ø 4,1 (35 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten Mürbeteig

1 Stk Ei, klein
100 g kalte Butter
1 Prise Salz
150 g Weissmehl
50 g Zucker

Zutaten Guss

20 g Butter
25 g Mehl
225 ml Oeil-de-Perdrix (Roséwein)
0.5 Stg Zimtstange
170 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Salz und Zucker beifügen. Butter in kleine Stücke schneiden und zum Mehl geben. Mit beiden Händen krümelig reiben. Das Ei aufschlagen und zum Teig geben. Zusammendrücken bis ein homogener Teig entsteht. Teig zugedeckt eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Als Nächstes den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Wähenblech mit Backtrennpapier auskleiden. Mürbeteig auf etwas Mehl etwa 3 mm dick auswallen und ins Blech legen. Achten, dass der Rand etwa 5 Millimeter vorsteht. Boden mit Gabel einstechen und während 20 Minuten in der unteren Ofenhälfte blind backen.
  3. Währenddessen für die Füllung den Wein, Zucker, Zimtstange und das Mehl in ein Pfännchen geben. Unter ständigem Rühren langsam erhitzen. Wenn es kocht, von der Herdplatte ziehen. Bevor die Füllung auf den vorgebacken Wähenboden geleert wird, Butter unterheben. Zimtstange entfernen und Mischung regelmässig auf dem Teigboden verteilen.
  4. Die Tarte wieder in den Ofen schieben und nochmals 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Aus dem Blech nehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Zum Servieren mit etwas Schlagrahm und Zimtpulver garnieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gâteau à la crème neuchâtelois

Gâteau à la crème neuchâtelois

Hier wird der Rahmguss auf einen Mürbteig geleert und als Wähe gebacken. Das Rezept ist für ein Wähenblech von 30 cm Durchmesser gedacht.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL