Neuenburg - regionale Spezialitäten

Der Kanton Neuchâtel ist bekannt für seine ausgedehnten Weinhänge, den malerischen Neuenburger See, die sanften Jurahügel und La Brévine, den kältesten Ort der Schweiz. Weniger bekannt sind dafür seine kulinarischen Spezialitäten, die sich aber sehen lassen können.

Rund um den Neuenburger See herrscht ein mildes KlimaRund um den Neuenburger See herrscht ein mildes Klima (Foto by: SOMATUSCANI / Depositphotos)

Neben seiner Landschaft ist der Kanton Neuenburg auch für die Uhrenindustrie und seine unter Weltkulturerbe der UNESCO stehenden Städte Le Locle und La Chaux-de-Fonds bekannt.

In kulinarischer Hinsicht denkt man in Zusammenhang mit Neuenburg vor allem an seine gefälligen Weine:

  • Pinot noir

  • Chasselat

  • Chardonnay

  • Oeil-de-Perdrix – dieser Roséwein zählt zu den besonderen Spezialitäten des Weinkantons

Ebenso bekannt wie sagenumwoben ist die grüne Fee, der Absinthe, der aus dem Val de Travers stammt. Einst als Teufelszeug verboten, darf er heute wieder getrunken werden. Gerne verwenden ihn die Neuenburger auch zum Verfeinern von Speisen.

Überregionale Spezialitäten

Zu den Gerichten, die wir zwar in der ganzen Schweiz geniessen, für die es aber eine lokale Abwandlung gibt, sind folgende Spezialitäten nicht aus Neuenburg wegzudenken:

  • Fischspezialitäten mit Fischen aus den Seen und Flüssen der Region: Filets de perches, Forellenmousse, Felchenfilets

  • Neuenburger Fondue

  • Kutteln (auf Neuenburger Art)

  • Käsekuchen mit Neuenburger Käse

Aber selbstverständlich hat Neuenburg ein paar ureigene Spezialitäten, die wir hier vorstellen wollen:

Saucisson neuchâtelois

Würste sind in der ganzen Schweiz beliebt. Kaum verwunderlich, wartet jeder Kanton mit einer eigenen Wurst auf.

  • Die Neuenburger Wurst ist eine Rohwurst, die vor dem Genuss gekocht werden muss.

  • Sie wird aus geräuchertem Schweinefleisch und Speck hergestellt.

  • Einzige Gewürze sind Knoblauch, Pfeffer und Pökelsalz

Die Wurst könnt ihr einfach im Wasser ziehen lassen. Als besonders delikate Zubereitungsarten seien euch die Saucisse neuchâteloise au Pinot noir, alternativ mit Absinthe oder im Teig gebacken empfohlen.

Jacquerie neuchâteloise

Hier handelt es sich um einen deftigen Eintopf, bei dem lokaler Weisswein zum Einsatz kommt. Die wichtigsten Zutaten sind:

  • Choucroute

  • Speckstreifen

  • Kartoffeln

  • Schnecken

  • Sardellen

Hier das Rezept von Jacquerie neuchateloise, aber ohne Schnecken.

Taillaule

Eine Brotspezialität, die sich vor allem auf dem Frühstückstisch am Sonntag gut macht. Sie ist aber nicht ganz einfach herzustellen.

  • Taillaule ist eine Art luftige Brioche.

  • Die Brioche besticht dank speziellem Taillaule-Schnitt durch ihre Form.

  • Sie wird mit Orangeat oder Zitronat gewürzt.

Wer keine Orangen- oder Zitronenschalen mag, kann das Brioche auch nature oder mit Rosinen zubereiten.

Tarte à l’Oeil de Perdrix

Hier handelt es sich um eine Art Wähe mit Mürbeteig, der zunächst blind gebacken wird. Für den Guss werden lokaler Roséwein mit Mehl, Zucker und Zimt vermischt. Danach wird der Fladen für 20 Minuten nochmals in den Ofen geschoben.

Gâteau à la crème neuchâtelois

Fast alle Regionen in der Westschweiz warten mit einem Rezept für Nidlechueche auf. In den übrigen Regionen wird der Gâteau à la Crème mit einem Hefeteig zubereitet. Nicht so in Neuenburg. Hier wird der verführerische Rahmguss auf einen Mürbeteig geleert und wie eine Wähe gebacken.

Die traditionellen Spezialitäten und Rezepte aus Neuenburg finden Sie HIER


Bewertung: Ø 4,3 (42 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwyz - regionale Spezialitäten

Schwyz - regionale Spezialitäten

Seine einzigartige Landschaft machen den Kanton Schwyz für Besucher zu einem grossartigen Erlebnis. Regionale Spezialitäten werden auch hier überall angeboten.

WEITERLESEN...
Solothurn - regionale Spezialitäten

Solothurn - regionale Spezialitäten

Zahlreiche kleine Restaurants laden am Aareufer zum Probieren der kulinarischen Vielfalt ein. Dazu gehören auch die regionalen Spezialitäten.

WEITERLESEN...

User Kommentare