Buchweizen Blinis

Blinis sind eine Art Eierkuchen und stammen aus Osteuropa. Traditionell werden Buchweizen Blinis mit Sauerrahm oder Butter gegessen.

Buchweizen Blinis

Bewertung: Ø 4,0 (110 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

3 EL Butter
2 Stk Eigelb
250 g gemahlener Buchweizen
20 g Hefe
900 ml Milch
1 Schuss Öl oder Butterschmalz für die Pfanne
1 Prise Salz
250 g Weizenmehl
1 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst die Butter flüssig werden lassen. Dann die Milch (oder die verdünnte Milch) mit dem Zucker in einem Kochtopf erwärmen. Die Hefe zerbröseln und mit der warmen Milch in eine Schüssel geben. Die Hefe darin auflösen. Beide Mehlsorten zugeben und vermengen.
  2. Jetzt noch das Eigelb und die Butter mit dem Salz in den Teig rühren und zugedeckt eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Anschliessend das Öl oder Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen. Pro Blini je einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Da der Teig sehr flüssig ist, verläuft er von alleine. Wenn sich auf dem Blini Blasen gebildet haben und die Ränder der Unterseite leicht angebräunt sind, wenden und die andere Seite ausbacken.
  4. Am besten schmecken die Blinis, wenn sie noch warm sind. Zudem lassen sie sich auch gut vorbereiten - zum Aufwärmen einfach bei 50 Grad in den Backofen geben.

Tipps zum Rezept

Blinis passen aber auch sehr gut zu geräuchertem Fisch, Hackfleisch oder Quark. Zum Kaffee oder Tee schmecken sie mit Marmelade oder Honig.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL