Capuns aus Graubünden

Ein leckeres Rezept, das in keiner Sammlung fehlen sollte. Die Capuns sind echte kulinarische Leckerbissen mit Ursprung in Graubünden.

Capuns aus Graubünden

Bewertung: Ø 3,9 (578 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

150 g Bündnerfleisch/Rohschinken
25 g Butter
2 Stk Eier
125 ml Fleischbouillon
150 g geriebener Käse
15 Bl Mangold
300 g Mehl
125 ml Milch
0.5 Bund Peterli
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
70 g Schinken
150 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Eier mit dem Wasser verquirlen. Nach und nach das Mehl einrühren, salzen und den Teig eine halbe Stunde rasten lassen.
  2. Inzwischen die Mangoldblätter blanchieren. Dafür einen grossen Topf mit heissem Wasser aufsetzen und die Mangoldblätter kurz im kochenden Wasser für circa 1 Minuten ziehen gelassen und danach abtropfen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser abkühlen lassen.
  3. Das Fleisch und den Schinken in kleine Stücke schneiden, die Peterli fein hacken und alles in den Teig rühren. Je nach Geschmack etwas Pfeffer hinzufügen.
  4. Auf jedes Mangoldblatt ein wenig vom Teig setzen und es einrollen.
  5. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Rouladen anbraten.
  6. Mit der Milch und der Bouillon ablöschen und auf kleiner Flamme 15 Minuten kochen lassen.
  7. Capuns mit geriebenem Käse servieren.

Tipps zum Rezept

Statt Mangold kann man auch Spinatblätter verwenden. Mangold ist auch als Krautstiel bekannt. Bündnerfleisch ist gepökeltes Fleisch ähnlich dem Speck und ist ein Rohschinken. Auch Salsiz, eine luftgetrocknete und geräucherte Rohwurst - ähnlich einer Salami, kann für die Capuns verwendet werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE