Krautstielpäckli

Dieses vegetarische Rezept lässt sich ganz einfach zubereiten. Die feinen Päckli eignen sich auch zum Grillieren.

Krautstielpäckli

Bewertung: Ø 4,1 (43 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Butter
250 g Halbfettquark
8 Bl Krautstiel, für die Päckli
200 g Krautstiel, in feinen Streifen
2 EL Liebstöckel, fein gehackt
2 EL Öl, zum Bestreichen
1 Msp Pfeffer
1 Stk Rüebli, gross, geraffelt
0.5 TL Salz
200 g Tofu
1 Stk Vollkornweggli, gehackt
3 EL Weisswein
1 Stk Zwiebel, fein gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kochen, respektive blanchieren Sie acht grosse Krautstielblätter in siedendem Salzwasser für ca. 1 Minute. Danach schrecken Sie die Blätter mit kaltem Wasser ab und breiten die Blätter auf einem Küchentuch zum trocknen aus.
  2. In einer Bratpfanne erwärmen Sie Butter und geben den Tofu sowie das gehackte Vollkornbrötchen dazu, beides goldgelb braten und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne können Sie danach eine feingehackte Zwiebel anbraten.
  3. Schneiden Sie die 200 Gramm Krautstiele in feine Streifen und geben Sie diese gemeinsam mit den grob geraffelten Rüebli und dem Weisswein in die Pfanne zu den Zwiebeln. Zudecken und ca. 10 Minuten köcheln.
  4. Geben Sie dann Halbfettquark, feingehackten Liebstöckel, Salz sowie das zuvor beiseite gestellte Tofubrotgemisch zum Krautstiel in die Bratpfanne, mischen. Geben Sie die Masse dann auf die 8 Krautstielblätter und formen Sie Päckli.
  5. Diese aussen mit Öl bestreichen und in der Bratpfanne oder auf dem Grill beidseitig je 5 Minuten anbraten.

Tipps zum Rezept

Nach Belieben mit frischen Kräuter bestreuen wie Koriander oder Petersilie

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE