Mürbeteigkuchen mit Saurem Rahm, Kürbis und Käse

Ein pikanter Kuchen, der vor allem zur Kürbiszeit grossen Gefallen findet.


Bewertung: Ø 5,0 (8 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 Stk Ei, davon der Dotter
100 g Feta
100 g Gorgonzola
500 g Hokkaido
2 Stk Knoblauchzehen
1 TL Kreuzkümmel
1 Stk Mürbeteig
4 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver
100 g Parmesan, gerieben
1 Prise Salz und Pfeffer
1 EL Saurem Rahm
1 EL Sesam
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Hokkaidokürbis in Stücke schneiden und in einer Schüssel mit 3 EL Olivenöl und 1 EL Saurem Rahm vermischen. Danach noch mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Kürbis auf dem Backblech verteilen und im Backofen auf mittlerer Schiene für 30 Minuten rösten. Danach aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  4. Im Anschluss die Hälfte des Gemüses mit einer Gabel zerdrücken. Den Gorgonzola in mundgerechte Stücke teilen. Den Feta zerbröseln.
  5. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und beides fein hacken und in einer Pfanne mit dem restlichen Olivenöl leicht karamellisieren.
  6. Nun das Gemüse mit Knoblauch- und Zwiebelstücken in eine Schüssel geben und mit dem Gemüse, Gorgonzola, Feta und dem Parmesan gut vermischen.
  7. Die Hitze des Backrohrs auf 180 Grad reduzieren und das Backblech nochmals frisch mit Backpapier auslegen.
  8. Die Hälfte des Teiges auswallen und auf das Blech legen. Die Füllung darauf verteilen - am Rand sollten 2 cm frei bleiben.
  9. Die zweite Hälfte des Teiges auswallen und über die Füllung legen. Den Rand mit einer Gabel rundherum fest drücken.
  10. Ein Ei nun trennen und mit einem Küchenpinsel den Kuchen mit dem Eidotter bepinseln. Mit Sesam bestreuen und im Ofen auf mittlerer Schiene für 45 Minuten goldbraun backen.
  11. Reichen Sie dazu einen köstlichen Dip: Herb-Sour-Cream.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE