Sprossen selber ziehen

Sprossen gelten als gesund, erfrischend und vollwertig. Toll, kann man die kleinen Kraftpakete zu Hause selber ziehen. Das ist gar nicht so schwer, wenn man ein paar wenige Dinge berücksichtigt. Wir erklären euch, welche.

Sprossen-im-KeimglasSprossen in einem Keimglas zu ziehen, ist die gängigste Methode. (Foto by: jirkaejc / Depositphotos)

Definition von Sprossen und Keimen

Samen, Keimlinge, Sprossen, Microgreens - was ist was? Wir klären auf:

  • Samen: Daraus werden die Pflänzchen gezogen. Sie sind trocken und verderben nicht. Ohne Licht, Wasser und Erde wachsen sie nicht.
  • Keimlinge: Unter den richtigen Keimbedingungen «beginnen die Samen zu leben» - sie produzieren erste Vorstufen der Pflanzen wie Blätter, Stängel oder Wurzeln - allerdings für unsere Augen noch nicht erkennbar.
  • Sprossen, Jungtriebe, Microgreens: Hier handelt es sich um jene Teile der Jungpflanze, die über der Erde wachsen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Pflänzchen noch keine Wurzeln ausgebildet.

In unserer Alltagssprache hat sich der Begriff Sprossen als Synonym für alle Ausdrücke durchgesetzt. In unserem Beitrag ist das nicht anders.

Viele gute Gründe, um Sprossen selber zu ziehen

Falls ihr nicht sowieso neugierig aufs Thema seid, haben wir gute Gründe zusammengetragen, die fürs Projekt Sprossen von der Fensterbank sprechen:

  • Sommers wie winters habt ihr so pflanzliches Eiweiss, jede Menge Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe stets zur Hand.
  • Frischer geht nimmer.
  • Bereichert euren Speiseplan und sorgt für Abwechslung.
  • Einfach in der Handhabung.
  • Können schnell geerntet werden.
  • Selber machen, macht Spass.

Verschiedene Keimmethoden

Um Sprossen zu Hause selbst zu ziehen, stehen euch unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Sprossen ziehen mit Keimgläsern
    • die gängigste Methode
    • haben einen siebartigen Schraubverschluss, wo das Wasser ablaufen kann
    • Anschaffung lohnt sich, wenn ihr öfter mal Sprossen zieht.
  • Sprossen ziehen im Konfitürenglas
    • Wer es erst mal ausprobieren will, kann sich das Keimglas selbst basteln.
    • Deckel des Konfitürenglases durchlöchern und Glas schräg stellen - auch so kann das Wasser ablaufen.
    • Joghurtgläser mit durchlöcherten Plastikdeckeln gehen auch, nur sind die halt meist etwas klein.
  • Sprossen ziehen mit Etagen
    • Wer gerne Abwechslung mag, ersteht ein Keimgerät mit mehreren Etagen.
    • Beim Feuchten sickert das Wasser durch die unteren Etagen in ein Abtropfbecken.
    • So könnt ihr mehrere Sorten Sprossen gleichzeitig ziehen.
  • Sprossen ziehen mit Keimbeutel
    • Platzsparender als Gläser und Etagen
    • Keimsaat wird im Beutel in kaltes Wasser eingetaucht und bis zum nächsten Feuchten aufgehängt.

SprossenartenZu den beliebtesten Keimlingen zählen Alfalfa, Kresse, Zwiebeln und Radieschen. (Foto by: JuliaMikhaylova / Depositphotos)

Wie werden Keimlinge gezogen?

Um Sprossen zu ziehen, braucht es herzlich wenig:

  • Wasser,
  • Licht,
  • ein Keimglas und
  • Keimsaat.

Zu den beliebtesten Sprossenarten gehören übrigens Alfalfa, Kresse, Zwiebeln und Radieschen. So geht ihr vor:

  1. Nehmt ein bis zwei Esslöffel Samen, gebt sie in ein Sieb und überbraust sie. Danach legt ihr sie für eine Weile in reichlich Wasser ein. Auf der Verpackung der Samen steht jeweils, wie lange das sein muss.
  2. Nun giesst ihr das Wasser ab und gebt die Samen ins Keimglas. Leere Schalen oder nicht gequollene Samen sortiert ihr aus.
  3. Schraubt den Deckel aufs Glas und stellt dieses so auf einen Teller, dass das Wasser abfliessen kann.
  4. Nun zwei bis dreimal täglich Wasser ins Glas geben, Wasser schwenken, abschütten und Glas wieder schräg auf den Teller stellen.
  5. Je nach Sorte sind die Keimlinge nach vier Tagen verzehrbereit. Bohnen, Weizen und ähnliche Samen benötigen länger.

Das gilt es zu beachten

  • Verwendet Keimsaat in Bioqualität.
  • Achtet darauf, dass das Keimglas bei jedem Ansetzen von neuen Keimlingen sauber ist. Die Gläser könnt ihr in der Waschmaschine reinigen.
  • Es gibt Saatsorten, bei denen bilden sich kleine, weisse Wurzeln - etwa bei Alfalfa oder Radieschen. Das ist kein Schimmel. Um sicher zu sein, macht den Geruchstest. Riechen die Keimlinge muffig, sind sie hinüber.
  • Schimmlige Keimlinge solltet ihr entsorgen, das Glas gründlich reinigen und neue Saat ansetzen.
  • Grundsätzlich sind Sprossen roh geniessbar. Es empfiehlt sich jedoch, Bohnen, Erbsen oder Kichererbsen nur in sehr geringen Mengen roh zu verzehren - oder sie vorher kurz zu dämpfen.

Verwendung in der Küche

Ob im Salat, in der Suppe, auf dem Butterbrot, im Sandwich, Kräuterquark oder Wrap: Sprossen schmecken köstlich. Ihr solltet sie möglichst frisch geniessen, damit die vielen Nährstoffe alle noch drin sind.

Köstliche Sprossen-Rezepte:

Weitere köstliche Rezepte mit Sprossen finden Ihr in unserer Rezeptkategorie für Sprossen Rezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (14 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Spirulina

Spirulina

Hier haben wir für euch wichtige Informationen zum Thema Spirulina zusammengetragen.

WEITERLESEN...
Gesunde Snacks für das Homeoffice

Gesunde Snacks für das Homeoffice

Wichtig ist, dass wir uns auch im Homeoffice gut ernähren - damit wir leistungsfähig bleiben. Mit unseren Ideen klappts prima.

WEITERLESEN...
Plant based Food

Plant based Food

Pflanzenbasierte Nahrung? Schon wieder ein neuer Foodtrend? Das ist doch nichts anderes als Veganismus, oder? Zugegeben, die Übereinstimmung ist tatsächlich gross – doch es gibt auch Unterschiede. Wir klären auf.

WEITERLESEN...

User Kommentare